Peruaner liegt Angebot vor

Jefferson Farfan will Schalke verlassen

Von SPOX
Dienstag, 04.01.2011 | 13:27 Uhr
Felix Magath und Jefferson Farfan dürften sich viel zu erzählen haben
© Imago
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Am Montag wartete man beim Trainingsauftakt vergeblich auf Jefferson Farfan. Jetzt ist der Grund klar: Der Peruaner will weg vom FC Schalke 04. "Ich gehe, weil ich ein Angebot von einem anderen Team habe", wird der der 26-Jährige in der peruanischen Sportzeitung "Libero" zitiert.

Auf Schalke war Jefferson Farfan beim offiziellen Rückrundenauftakt am Montag das Thema Nummer eins. Der Peruaner war dem Pflichttermin unerlaubt und unentschuldigt ferngeblieben.

Die Aufregung hielt sich allerdings in Grenzen, denn er hatte seinen Urlaub nicht zum ersten Mal eigenmächtig verlängert, seit er 2008 vom PSV Eindhoven nach Gelsenkirchen gewechselt war.

Inzwischen hat sich Farfan auf den Weg aus der peruanischen Heimat nach Deutschland gemacht, doch nicht etwa mit einer reumütigen Entschuldigung im Gepäck, sondern mit Abwanderungsgedanken.

"Jeder will sich verbessern"

Kurz bevor der 26-Jährige am Montagabend am Flughafen Jorge Chavez in Lima die Maschine bestieg, sagte er in einem Interview mit dem peruanischen TV: "Ich muss mit Trainer Felix Magath sprechen. Ich möchte erklären, dass ich nicht rechtzeitig zum Training kommen konnte, weil ich ein konkretes Angebot vorliegen habe."

Dieses stammt vermutlich aus Spanien. Gerüchten zufolge sind Atletico Madrid, der FC Sevilla und der FC Valencia an dem Offensivspieler interessiert. Farfan selbst hielt sich bedeckt: "Jeder will sich verbessern. Sie werden schon sehen, wohin ich gehe."

Jefferson Farfan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung