Verloren im Nirgendwo

Von SPOX
Sonntag, 16.01.2011 | 23:30 Uhr
Schalkes Spieler nach dem enttäuschenden 0:1 zum Rückrundenauftakt gegen den Hamburger SV
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa19.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Schalke erlebt einen Rückfall in längst vergessen geglaubte Zeiten. Bayer Leverkusen hat einen tollen Kader, doch es mangelt an der richtigen Komposition. Der VfB Stuttgart lernt zu kämpfen und der 1. FC Nürnberg kopiert den BVB. SPOX liefert Antworten auf die Fragen der Winterpause.

BVB: Kann die Mannschaft ihre Form konservieren?

Die Frage der Fragen in der Liga und wohl auch die einzige Hoffnungsquelle für die Konkurrenz. Vor allem die ersten 60 Minuten in Leverkusen zeigten aber: Der BVB macht genau da weiter, wo er im Dezember aufgehört hat. Aggressiv, ungeheuer laufstark, spielerisch leicht und ohne böse Gedanken oder falschen Übermut.

In Dortmund scheint immer noch niemand Angst vor der eigenen Courage zu bekommen. Auch die (Teil-)Ausfälle von Kagawa und Barrios wurden ohne Qualitätsverlust kompensiert. Keine guten Nachrichten für den Rest der Liga.

 

Hannover 96: Was passiert mit Mirko Slomka?

Am Freitag platzte das Gerücht wie eine Bombe in die Spielvorbereitung: Angeblich habe Trainer Mirko Slomka um die sofortige Freigabe gebeten. Ebenfalls angeblich habe Slomka Angebote anderer Vereine. "Es hat gewisse Signale in diese Richtung gegeben", sagte Klub-Boss Martin Kind.

Schon vor dem Spiel bei Eintracht Frankfurt relativierte Slomka die Gerüchte. "Wir sind in sehr guten Gesprächen", ließ er eine vorzeitige Vertragsverlängerung durchblicken. Die Mannschaft dankte es mit einem blitzsauberen 3:0. Bessere Argumente kann man kaum liefern.

 

FSV Mainz: Zieht Tuchel seine Linie weiter durch?

Auch wenn der Coach, der in der Hinrunde das Wort "Matchplan" im Fußball-Duden etablierte, zum Rückrundenauftakt gegen Stuttgart sein Team diesmal nur auf einer Position (Risse für Szalai) veränderte, wird Tuchel auch in den restlichen 16 Spielen seiner Linie treu bleiben. Und die fußt wie schon in der Hinrunde auf einem ausgewogenen Rotationsprinzip, das die gesamte Kaderbreite umfasst.

Die vielzitierten Bruchweg-Boys um Andre Schürrle, Lewis Holtby und Adam Szalai bilden zwar die offensiven Korsettstangen der 05er, werden sich aber, wie nun im Falle Szalai bereits geschehen, je nach Gegner und Ausrichtung auch auf der Bank wiederfinden.

Auch wenn es beim VfB Anlaufschwierigkeiten und letztlich eine Auftaktniederlage gab, wird Tuchel seine Aufstellung weiterhin am Gegner ausrichten, so dass es für Außenstehende schwer bleiben wird, die voraussichtliche Aufstellung vor Spielbeginn zu erahnen.

 

Bayer Leverkusen: Wann hilft Ballack der Mannschaft?

Bayer hat nach den Bayern den besten Kader, vor allem in der Breite ist Leverkusen top aufgestellt. Gegen Dortmund saßen Arturo Vidal, Tranquillo Barnetta und Eren Derdiyok zuerst nur auf der Bank, Sami Hyypiä und Michael Ballack kamen erst gar nicht mehr zum Einsatz.

Besonders Ballacks Einsatz nach monatelanger Verletzungspause wurde erwartet, beim Stand von 0:3 wollte Trainer Jupp Heynckes seinen Star aber nicht "verbrennen". Unter der Woche wird Ballacks Form gegen Bochum getestet, im günstigsten Fall wird der 34-Jährige am kommenden Wochenende in Mönchengladbach sein Comeback feiern.

 

FCB: Wie reagiert das Team auf Robbens Rückkehr?

Ein halbes Jahr hat der Niederländer kein Spiel mehr absolviert, wurde dann in Wolfsburg nach Riberys Ausfall ins kalte Wasser geworfen - und dominierte gleich schon wieder das Münchener Offensivspiel. Vier Torschüsse gab Robben ab, die meisten aller Spieler. Und alle vier nach dem typischen Robben-Schema: Von rechts nach innen ziehen, Torabschluss mit links.

Das strahlt Torgefahr aus. Ist auf der anderen Seite aber Gift für einen Mittelstürmer wie Mario Gomez. Der war in der Vorrunde der Garant für Bayern-Tore, am Samstag wartete er aber schon wieder vergebens auf Flanken von der rechten Seite.

 

SC Freiburg: Was macht der SC ohne Cisse?

Eine hypothetische Frage, angesichts zahlungskräftiger Interessenten und Cisses Torquote aber wohl schon alsbald aktuell. Gegen St. Pauli wurde erneut augenscheinlich, wie sehr die Mannschaft von Cisse und dessen Toren abhängig ist. 15 von 27 Freiburger Treffern gehen auf das Konto des Senegalesen.

Ein paar Lösungsansätze gibt es schon: Kisho Yano zeigte in Hamburg einige gute Ansätze, bereitete das 1:1 vor. Stefan Reisinger, der derzeit mit einem Kieferbruch ausfällt, ist zwar kein Knipser, spielt bislang aber eine sehr ordentliche Saison. Und dann ist da noch das Thema Erik Jendrisek. Ein Transfer des Slowaken ist noch immer nicht endgültig vom Tisch.

Teil 2: Vom HSV bis Werder Bremen

Teil 3: Von Kaiserslautern bis Mönchengladbach

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung