Mittwoch, 08.12.2010

Steve McClaren bekräftigt Unzufriedenheit

Wolfsburg-Trainer McClaren zieht negative Bilanz

Trainer Steve McClaren von VfL Wolfsburg ist mit dem bisherigen Abschneiden seines Teams nicht zufrieden. Es mangele aber nur an Kleinigkeiten, um das Soll wieder zu erreichen.

Bleibt mit dem VfL Wolfsburg hinter den Erwartungen zurück: Steve McClaren
© Getty
Bleibt mit dem VfL Wolfsburg hinter den Erwartungen zurück: Steve McClaren
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Trainer Steve McClaren von VfL Wolfsburg hat nach der sportlichen Talfahrt seiner Mannschaft in der Bundesliga eine negative Zwischenbilanz gezogen.

VfL seit fünf Spielen ohne Sieg

"Wenn man die Situation mit der Erwartungshaltung vergleicht, dann liegen wir natürlich zurück", wurde McClaren auf der Website des Klubs zitiert.

Nach Einschätzung von McClaren mangelt es nur an Kleinigkeiten, um das Soll wieder zu erreichen.

"Wenn man auf die Leistung der letzten Spiele schaut, die wir allesamt unentschieden gespielt haben, fehlt uns nur noch eine kleine Nuance, bis wir die Ergebnisse erzielen, die wir uns vorgenommen haben", sagte der erste englische Coach in der Bundesliga.

Wolfsburg ist seit fünf Spielen ohne Sieg, in den vergangenen neun Begegnungen gab es nur ein Erfolgserlebnis.

Differenzen mit Dzeko aufgelöst

McClaren weiß nur zu gut, dass vor den letzten Liga-Spielen des Jahres gegen Kaiserslautern und Hoffenheim der Druck riesig ist. "Noch wird nichts im Dezember entschieden, aber wir brauchen Punkte aus den nächsten zwei Partien und eine gute zweite Saisonhälfte."

Angeblich ausgeräumt sind die Differenzen mit Stürmer-Star Edin Dzeko.

Der Torjäger hatte dem Coach am Samstag nach Auswechslung und verschossenem Elfmeter im Spiel gegen Bremen (0:0) den Handschlag verweigert.

"Edin war frustriert und sicher auch enttäuscht, dass er den Elfmeter nicht verwandeln konnte, weil dieser vermutlich die drei Punkte eingefahren hätte. Aber das ist nachvollziehbar und verständlich", meinte McClaren.

Josue: "Glaube nicht, dass Dzeko wechseln wird"

Das könnte Sie auch interessieren
Beim Relegations-Derby kam es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen den Fanlagern

"Entschlossenes Vorgehen gegen Gewalttäter" beim Relegations-Derby

Mario Gomez vom VfL Wolfsburg traf gegen Eintracht Braunschweig

Gomez: "Hand? Mir auch egal"

Torsten Lieberknecht glaubt weiter an die Bundesliga

Lieberknecht: "Vielleicht ganze Saison am Arsch"


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.