Karriereende im Kopf

Ballack dachte nach Verletzung an Rücktritt

SID
Donnerstag, 23.12.2010 | 16:28 Uhr
Michael Ballack will 2011 nach der auskurierten Verletzung noch einmal angreifen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Michael Ballack dachte nach seiner Verletzung im Frühjahr offenbar an ein Karriereende. "Es war wichtig, sich damit zu beschäftigen", sagte er in einem Interview.

DFB-Kapitän Michael Ballack hat nach seiner schweren Verletzung im Mai und der Blessur im Spätsommer kurzzeitig an einen Rücktritt gedacht. "Die Furcht hatte ich natürlich. Es war wichtig, sich damit zu beschäftigen. Obwohl ich es nicht wahrhaben wollte, habe ich beide Wege für mich durchgespielt", sagte der 34-Jährige der Frankfurter Rundschau (Freitagausgabe).

Ballack hatte die WM in Südafrika nach einem Tritt von Kevin-Prince Boateng verpasst. Dabei hatte der Kapitän das Turnier als möglichen Abschluss seiner Karriere im DFB-Trikot auserkoren: "Ich hatte sicherlich im Kopf, was danach passiert. Mit 33 kann man schon mal sagen: Das war es jetzt", sagte Ballack, der nach der Verletzung noch einmal umdachte: "Ich habe mir gesagt: Triff jetzt nicht eine Entscheidung, die du später vielleicht bereust."

Neuerliche Kritik an Lahm

Gleichzeitig erneuerte Ballack seine Kritik an Philipp Lahm und warf dem Abwehrspieler in der Kapitänsfrage der Nationalmannschaft Egoismus vor.

"Die Aussage war so im Sinne des Teamgedankens nicht akzeptabel. Das Feedback habe ich aus der Mannschaft auch bekommen", sagte der Regisseur von Bayer Leverkusen. Lahm hatte unmittelbar vor dem WM-Halbfinale gegen Spanien (0:1) einen Machtkampf angezettelt und dauerhaften Anspruch auf das Amt erhoben.

Auch von Bundestrainer Joachim Löw vermisste Ballack in dieser Phase Rückendeckung: "Das hat auch was mit Vertrauen zu tun." Ob das Vertrauensverhältnis wieder hergestellt werden könne, müsse man sehen. Viel Hoffnung scheint der 34-Jährige nicht zu haben: "Ich bin ja schon lange dabei, und ich habe einiges erlebt, wie Spieler neben mir behandelt wurden."

Die Schienbeinverletzung vom September hat Ballack inzwischen auskuriert. Am 14. Januar will er zum Rückrundenauftakt gegen Herbstmeister Borussia Dortmund wieder auflaufen: "Ich denke schon, ich war ja schon im Mannschaftstraining dabei."

Bayer holt Hosogai und parkt ihn in Augsburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung