Michael Ballack gibt sich vor Comeback optimistisch

Ballack will zurück in die Champions-League

SID
Mittwoch, 15.12.2010 | 14:58 Uhr
Michael Ballack spielte von 2006 bis 2010 beim FC Chelsea
© sid
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Leverkusens Mittelfeldstar Michael Ballack zeigt sich hinsichtlich seines Comebacks optimistisch. Der Bayer-Kapitän will am 3. Januar ins Mannschaftstraining zurückkehren.

DFB-Kapitän Michael Ballack arbeitet hart an seinem Comeback, will sich nach seinem Seuchenjahr 2010 aber nicht unnötig unter Druck setzen.

Im Januar zurück ins Mannschaftstraining

"Ich hoffe, dass ich im kommenden Jahr gesund bleibe. Dann wird man sehen, wann ich mein altes Niveau wieder erreiche", sagte der 34-Jährige im Interview mit dem "Express": "Wir wollen in die Champions League. Und da will ich natürlich mit dabei sein, um der Mannschaft zu helfen."

Der Capitano will bei seinem Klub Bayer Leverkusen am 3. Januar wieder voll in das Mannschaftstraining einsteigen.

Nach seinem Schienbein-Köpfchen-Bruch und einem Außenbandanriss hatte Ballack zuletzt noch mit angezogener Handbremse trainiert. "Man muss abwarten, wann er wieder voll einsatzbereit sein wird", sagte Leverkusens Trainer Jupp Heynckes.

Ballack hakt Meisterschaft noch nicht ab

Mittelfeldspieler Ballack hat derweil trotz elf Punkten Rückstand der Bayer-Elf auf Tabellenführer Borussia Dortmund selbst die Meisterschaft noch nicht abgehakt.

Mit Blick auf die Erfolgsserie der Westfalen meinte Ballack: "Sie haben einen Lauf, aber ich bin gespannt, wie diese junge Mannschaft mit möglichen Rückschlägen umgeht."

Möglicherweise kann das Ballack bereits im ersten Rückrundenspiel selbst testen. Am 14. Januar empfängt Verfolger Leverkusen den Spitzenreiter aus Dortmund in der BayArena.

HSV vor Gladbach-Spiel mit Personalsorgen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung