FSV-Trainer als DFB-Chef?

Tuchel von Löw-Aussage gerührt

SID
Donnerstag, 30.12.2010 | 20:40 Uhr
Thomas Tuchel ist seit 2009 Trainer der Profi-Mannschaft beim FSV Mainz 05
© sid
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Joachim Löw traut Mainz-Coach Thomas Tuchel seine Nachfolge als Bundestrainer zu. Davon ist der Dirigent der Bruchweg-Boys gerührt, will sich jedoch auf die Liga konzentrieren.

Dass ihn Joachim Löw als möglichen Nachfolger für das Amt des Bundestrainers ins Gespräch gebracht hat, verschlug sogar dem Mainzer Erfolgscoach Thomas Tuchel die Sprache.

"Das ist wirklich eine Ehre", sagte Tuchel nach dem Trainingsauftakt des Bundesligisten am Donnerstag. Er selbst habe das besagte Löw-Interview aber nicht gelesen: "Natürlich haben alle darüber geredet, ich bin auch darauf angesprochen worden." Mehr gäbe es zu diesem Thema im Augenblick nicht zu sagen.

Tuchel: "Gutes Gefühl für 2011"

Vielmehr will sich Tuchel auch weiterhin auf seine Arbeit mit dem FSV Mainz 05 konzentrieren. Mit seiner Mannschaft mischte er die Bundesliga vor der Winterpause kräftig auf.

Der zweite Tabellenplatz sei daher auch die beste Belohnung für seine Spieler für die tolle Leistung in der Hinrunde, meinte Tuchel. Genauso erfolgreich soll es 2011 weitergehen. Tuchel: "Wir haben jedenfalls ein gutes Gefühl."

Simak bittet um Freigabe

Insgesamt 23 Spieler begrüßte Tuchel zum Aufgalopp am Donnerstag. Nicht dabei war unter anderem Jan Simak. "Er hat mich gebeten, nicht mehr mit in unser Trainingslager zu müssen, damit er sich einen anderen Verein suchen kann", sagte Tuchel.

Simak liebäugelt offenbar mit einer Rückkehr in seine tschechische Heimat. Die Mainzer beziehen vom 3. bis 7. Januar auf dem Gelände des spanischen Meisters FC Barcelona ihr Trainingslager.

Völlig offen ist in Mainz laut Tuchel derzeit die Torhüterfrage. Zwischen Heinz Müller, der zuletzt zwischen den Pfosten stand, und Christian Wetklo sei ein "echter Konkurrenzkampf" entbrannt. Tuchel will sich deshalb erst kurz vor dem Rückrundenauftakt am 15. Januar beim VfB Stuttgart entscheiden, wer im Tor steht.

Übersicht: Der FSV Mainz 05 in der Winterpause

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung