Michael Frontzeck bleibt Gladbach wohl in der Rückrunde erhalten

Fohlen setzen offenbar weiter auf Frontzeck

SID
Mittwoch, 15.12.2010 | 15:23 Uhr
Michael Frontzeck trainiert seit 2009 Borussia Mönchengladbach
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Blackburn -
Burnley
League Cup
Live
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Michael Frontzeck wird seinen Trainerjob in Mönchengladbach wohl auch über die Winterpause hinaus behalten. Laut Sportdirektor Max Eberl plane man für die Rückrunde mit dem Coach.

Bundesliga-Schlusslicht Borussia Mönchengladbach will offenbar mit Trainer Michael Frontzeck in die Rückrunde gehen. "

Eberl stärkt Frontzeck den Rücken

"Wir wissen, wo unsere Probleme sind und werden uns in der Defensive verstärken. Die Gespräche mit den Spielern werden wir mit Michael Frontzeck führen. Das zeigt, wie wir planen", sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl vor dem Hinrundenabschluss gegen den Hamburger SV am Freitag (20.15 Uhr im LIVE-TICKER) und stärkte dem schwer in der Kritik stehenden Trainer den Rücken.

Die Gladbacher liegen mit nur zehn Punkten auf dem letzten Tabellenplatz, zuletzt gab es vier Niederlagen in Folge bei zwölf Gegentoren. Es bedarf schon einer furiosen Aufholjagd, um den dritten Abstieg der Vereinsgeschichte noch abwenden zu können.

"Wir werden uns in der Rückrunde neu aufstellen und schauen, was wir noch bewegen können", ergänzte Eberl.

Frontzeck: "Wir werden es packen"

Frontzeck verkündete indes Durchhalteparolen. "Wir werden es packen, egal wieviele Punkte wir in der Rückrunde noch brauchen. Gegen den HSV müssen wir alles in die Waagschale werfen, um die drei Punkte zu holen", sagte Frontzeck.

Allerdings werden der Borussia wieder bis zu neun Spielern fehlen.

Nach dem erneuten Ausfall von Abwehrspieler Roel Brouwers (Gehirnerschütterung sowie Außenband- und Kapselriss im linken Sprunggelenk) wird auch Bamba Anderson (eingewachsene Zehennägel) nicht zur Verfügung stehen.

Der Einsatz von Mohammadou Idrissou (Beckenprellung) ist noch fraglich. Verteidiger Tobias Levels ist gelbgesperrt.

Pröll absolviert Probetraining in Köln

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung