Disco-Streit

Keine Anklage gegen Andre Lenz

SID
Dienstag, 14.12.2010 | 17:21 Uhr
Ersatzkeeper Andre Lenz stand letzte Saison acht Mal beim VfL Wolfsburg im Kasten
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Andre Lenz vom VfL Wolfsburg wurde hinsichtlich des Disco-Streits von allen Anklagepunkten freigesprochen. Der Ersatzkeeper hatte lediglich schlichtend eingegriffen.

Das Verfahren gegen Torwart Andre Lenz vom Bundesligisten VfL Wolfsburg im Zusammenhang mit einem Disco-Streit wurde eingestellt. "Wir gehen davon aus, dass Herr Lenz ausschließlich schlichtend eingreifen wollte", sagte Oberstaatsanwalt Joachim Geyer zu der Beteiligung von Lenz an Handgreiflichkeiten vor einer Disco in Wolfsburg.

Gegen den Hauptbeschuldigten hat die Staatsanwaltschaft den bestehenden Haftbefehl außer Vollzug gesetzt. Der 31 Jahre hat in einem Geständnis erklärt, dass er auf Lenz und einen anderen Geschädigten eingestochen habe.

Bei der Saisonabschlussfeier der Niedersachsen war es in der Nacht zum 9. Mai zu tätlichen Auseinandersetzungen gekommen, bei denen Lenz und drei weitere Besucher Stich- und Schnittverletzungen erlitten hatten. Der Reservekeeper musste sich einer Notoperation unterziehen, konnte sich aber relativ schnell von der Verletzung erholen.

Erste Festnahme im Fall Lenz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung