Stimmen zum 15. Spieltag

4. Pleite in Folge: Hecking erwägt Verstärkungen

SID
Sonntag, 05.12.2010 | 20:54 Uhr
Dieter Hecking ist seit dem vergangenen Jahr Trainer des 1. FC Nürnberg
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Nürnbergs Coach Dieter Hecking denkt über mögliche Verstärkungen zur Winterpause nach. Michael Frontzeck klebt in Gladbach auf seinem Stuhl, Torsten Frings will nach den Fehlschüssen keine Elfmeter mehr schießen. In Frankfurt schimpft Thomas Tuchel auf den Schiri und Robin Dutt ist voll des Lobes über seinen Schützling Papiss Cisse.

1. FC Nürnberg - Borussia Dortmund 0:2

Dieter Hecking (Trainer 1.FC Nürnberg) über das 0:1: "Das ist ein klarer individueller Fehler von Andi Wolf. Da kann ich heute auch nicht den Mantel des Schweigens drüber heben."

...auf die Frage, nach einem neuen Stürmer: "Letztendlich muss auch alles passen. Preis-Leistung muss stimmen, Charakter muss stimmen, er muss zu dieser Mannschaft passen. Wenn wir da etwas Geeignetes finden, würden wir es natürlich machen wollen. Aber ich bin kein Freund von Winter-Transfers."

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund) über die Frage nach der Meisterschaft: "Ich habe mich in meinem Leben noch nie mit Titelkämpfen beschäftigen müssen und Prozentrechnung war auch nie mein Bereich. Wir müssen arbeiten, nicht rechnen."

...darüber, nach der Herbstmeisterschaft mit den Spielern nicht über die Meisterschaft zu sprechen: "Unproblematisch. Ich weiß gar nicht, warum das so schwer sein soll. Wir haben nichts gespürt, gefühlt und uns auf unser Spiel gegen Nürnberg konzentriert. Ich kann warten, bis ich merke, jetzt fühlt es sich anders an."

Bayer Leverkusen - 1 FC Köln 3:2

Martin Lanig (1. FC Köln) nach der 2:3-Niederlage gegen Bayer 04 Leverkusen: "Es ist immer ein Genickbruch, wenn man ein paar Minuten nach dem 2:1 hier das 3:1 fängt. Gerade gegen so eine starke Mannschaft wie Leverkusen."

...darüber, dass er nicht in der Startelf stand: "Ich war schon ein bisschen überrascht. Aber ich denke, dass ich die richtige Antwort auf dem Platz gegeben habe."

Frank Schaefer (Trainer 1.FC Köln) nach dem Spiel: " Es war sicherlich mehr drin heute. Allerdings nehmen wir die Art und Weise, wie wir heute gespielt haben, schon als positiv mit."

Simon Rolfes (Bayer 04 Leverkusen) nach dem Spiel selbstbewusst: "Insgesamt sind wir der klar verdiente Sieger. Wir hätten auch in der ersten Halbzeit schon klarer führen können."

Borussia Mönchengladbach - Hannover 96 1:2

Michael Frontzeck (Trainer Borussia Mönchengladbach) ...

... nach der 1:2-Heimniederlage über den Platzverweis von Bobadilla: "Er hat der Mannschaft einen Bärendienst erweisen - rational so nicht zu erklären. Er macht das Tor, ist gut im Spiel - nicht zu erklären."

... über einen freiwilligen Rückritt: "Das kann ich ausschließen."

... auf die Frage, ob der der Verein Konsequenzen ziehen wird: "Wie soll ich das ausschließen? Da bin ich der falsche Ansprechpartner."

Mirko Slomka (Trainer Hannover 96): "Die Rote Karte hat uns in unsere Karten gespielt. Wir waren in der Überzahl, so sind wir ruhig gebelieben und es war keine Hektik auf dem Platz. Wir haben dann verdient gewonnen, weil wir auch in der zweiten Halbzeit dominant waren"

VfL Wolfsburg - Werder Bremen 0:0

Torsten Frings (Werder Bremen) über seinen verschossenen Elfmeter: "Früher habe ich zwanzig Elfmeter reingemacht - jetzt zwei Mal nicht. Beim nächsten Mal kann gerne ein anderer probieren. Ich muss nicht schießen. Wenn einer will, kann er es gerne machen."

Per Mertesacker (Werder Bremen) auf die Frage, ob er demnächst Elfmeter schießen wird: "Ich habe in der A-Jugend immer mal einen Elfmeter verschossen - seitdem bin ich nicht mehr zum Punkt angetreten. Aber es wird sicher neue Bewerbungsschreiben geben."

Trainer Steve McClaren (VfL Wolfsburg): "Wir sitzen alle zusammen in einem Boot, aber die Saison ist noch nicht vorbei. Wir müssen jetzt versuchen, die beiden letzten Spiele bis zur Winterpause zu gewinnen."

Eintracht Frankfurt - FSV Mainz 05 2:1

Trainer Michael Skibbe (Eintracht Frankfurt): "Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft und vor allem auch mit der Reaktion nach den beiden deutlichen Niederlagen zuletzt."

Trainer Thomas Tuchel (FSV Mainz 05)...

... zur Niederlage in Frankfurt: "Ich kann nicht der Schlussfolgerung folgen, dass wir keine Derbys gewinnen können. Das ist mir zu platt und zu billig, denn wir haben in dieser Saison schon ein Derby gegen Kaiserslautern gewonnen."

... über Schiedsrichter Florian Meyer: "Der Herr in schwarz dachte, dass es Elfmeter gibt - als einziger im Stadion - und dann gibt er halt Elfmeter. Wir sind selbstkritisch genug, ich hoffe, Herr Meyer ist heute auch selbstkritisch genug - den ich sehr schätze. Ich habe mich sehr gefreut, dass er pfeift, aber das ist mir dann vergangen!"

VfB Stuttgart - 1899 Hoffenheim 1:1

Fredi Bobic (Manager VfB Stuttgart) über die verunglückte Fallrückzieher-Abwehr von Timo Gebhart, die dem 0:1 gegen 1899 Hoffenheim vorausging: "Ich bringe ihm das nochmal bei."

Martin Harnik (VfB Stuttgart): "Ich bin sehr enttäuscht. Gerade in der Überzahl hätten wir noch mehr rausholen müssen. Normalerweise wären heute drei Punkte verdient gewesen."

Trainer Ralf Rangnick (1899 Hoffenheim): "Wir haben ein extrem spannendes und packendes Spiel gesehen, das in keiner Phase langweilig war. Wir haben sehr stark begonnen, die Phase der Stuttgarter Verunsicherung nach dem 1:0 haben wir aber nicht genutzt. Nach der Roten Karte war es für uns ein anderes Spiel. Das Unentschieden ist verdient. Ich bin mit Einstellung, Moral und Laufbereitschaft meiner Mannschaft zufrieden."

SC Freiburg - Hamburger SV 1:0

Trainer Robin Dutt (SC Freiburg): "Die frühe Führung durch Cisse hat uns gut getan. Es ist toll, wenn man so einen Stürmer in der Mannschaft hat. Danach hat das Team eine sehr gute Spielanlage und eine taktisch disziplinierte Leistung gezeigt."

Trainer Armin Veh (Hamburger SV): "Natürlich bin ich verärgert. Beim 0:1 haben wir geschlafen und das hat sich im Anschluss fortgesetzt. Das war insgesamt zu wenig, und das ist nicht der Fußball, den ich mir vorstelle."

FC St. Pauli - 1. FC Kaiserslautern 1:0

Holger Stanislawski (FC St. Pauli): "Das war eine sehr intensive Partie, aber da müssen die Jungs durch. Man muss sich eben viel erarbeiten, wenn es nicht so läuft. Die Jungs haben sich reingeknallt, sie haben richtig gearbeitet, deshalb können wir uns über die drei Punkte wirklich freuen."

Marco Kurz (1. FC Kaiserslautern): "Das Gegentor war natürlich unglücklich, aber wir haben nicht mehr verdient. Wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit verloren, da haben wir einiges vermissen lassen. Nach dem Tor sind wir aufgewacht und haben endlich agiert. In der ersten Halbzeit haben wir nur reagiert. Das ist sehr sehr schade, denn hier wäre mehr drin gewesen."

Der 15. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung