Mittwoch, 15.12.2010

News und Gerüchte

Werder: Umdenken im Fall Almeida

Klaus Allofs würde Hugo Almeida in der Winterpause bei einem lukrativen Angebot nun doch verkaufen und der FC Arsenal soll Interesse an Freiburgs Papiss Cisse haben. Der von Hoffenheim nach Düsseldorf ausgeliehene Wellington hat keine Zukunft mehr in Deutschland, Markus Pröll absolviert ein Probetraining beim 1. FC Köln und Mainz 05 soll sich Gedanken um den norwegischen Nationalspieler Erik Huseklepp machen.

Hugo Almeida erzielte in 117 Bundesligaspielen 41 Treffer für Werder Bremen
© Getty
Hugo Almeida erzielte in 117 Bundesligaspielen 41 Treffer für Werder Bremen

Almeida bei lukrativem Angebot weg?: Geht Hugo Almeida auch in der Rückrunde noch für Werder Bremen auf Torejagd? Mittlerweile hat Sportdirektor Klaus Allofs in der "Bild" bestätigt, dass er den Portugiesen bei einem entsprechenden Angebot abgeben würde. "Ich gebe zu: Es hängt davon ab, wie das Angebot aussieht. Es geht um die sportliche, aber eben auch die finanzielle Seite. Und es wird in den nächsten Monaten bei uns auch stark ums Finanzielle gehen." Das Blatt spekuliert, dass Bremen bis zu fünf Millionen an dem Deal verdienen könnte. Zuletzt wurde der 26-Jährige mit Besiktas Istanbul in Verbindung gebracht, der Wechsel soll angeblich schon kurz vor dem Abschluss gestanden haben. Dies allerdings dementierte der Torjäger. "Diese Meldungen entbehren jeglicher Grundlage. Ich habe großen Respekt vor Besiktas, aber ich verhandele nicht mit ihnen." Almeidas Vertrag läuft nach dieser Spielzeit aus.

Cisse im Visier der Gunners? Papiss Demba Cisse ist zusammen mit Eintracht Frankfurts Theofanis Gekas mit 13 Saisontoren treffsicherster Bundesliga-Akteur. Der Freiburger Angreifer wurde bereits mit Juventus Turin, dem FC Villarreal und dem FC Fulham in Verbindung gebracht. Angeblich soll allerdings nun der FC Arsenal ins Rennen um den Senegalesen eingestiegen sein und in der Gunst des 25-Jährigen weit oben stehen. Das will zumindest die englische Ausgabe von "goal.com" erfahren haben, die eine ihm nahestehende Person wie folgt zitiert: "Fulham ist keine Option. Allen Respekt für den Klub, doch unabhängig, ob sie ihn sich leisten können, er würde nicht dorthin gehen [...]. Arsenal interessiert ihn definitiv. Freiburg ist ein toller, aber kleiner Verein. Daher ist es wahrscheinlich, dass er im Sommer geht. Und Cisse ist dem Champions-League-Fußball würdig, danach strebt er auch."

Die Top-Torjäger der Bundesliga 2010/2011
Rang 1: Mario Gomez vom FC Bayern (27 Tore). Bis zum 8. Spieltag ging nichts, danach traf er nach Belieben
© Getty
1/9
Rang 1: Mario Gomez vom FC Bayern (27 Tore). Bis zum 8. Spieltag ging nichts, danach traf er nach Belieben
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-torjaeger-theofanis-gekas-edin-dzeko-lucas-barrios-papiss-cisse-grafite-klaas-jan-huntelaar.html
Rang 2: Papiss Cisse vom SC Freiburg (22 Tore). Der Senegalese kostete die Breisgauer lediglich 1,5 Millionen Euro
© Getty
2/9
Rang 2: Papiss Cisse vom SC Freiburg (22 Tore). Der Senegalese kostete die Breisgauer lediglich 1,5 Millionen Euro
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-torjaeger-theofanis-gekas-edin-dzeko-lucas-barrios-papiss-cisse-grafite-klaas-jan-huntelaar,seite=2.html
Rang 3: Theofanis Gekas von Eintracht Frankfurt (16 Tore). Der Grieche kam vor der Saison für eine Million Euro zur Eintracht
© Getty
3/9
Rang 3: Theofanis Gekas von Eintracht Frankfurt (16 Tore). Der Grieche kam vor der Saison für eine Million Euro zur Eintracht
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-torjaeger-theofanis-gekas-edin-dzeko-lucas-barrios-papiss-cisse-grafite-klaas-jan-huntelaar,seite=3.html
Rang 3: Milivoje Novakovic vom 1. FC Köln (16 Tore). Der Slowene harmoniert in dieser Saison gut mit Podolski
© Getty
4/9
Rang 3: Milivoje Novakovic vom 1. FC Köln (16 Tore). Der Slowene harmoniert in dieser Saison gut mit Podolski
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-torjaeger-theofanis-gekas-edin-dzeko-lucas-barrios-papiss-cisse-grafite-klaas-jan-huntelaar,seite=4.html
Rang 5: Srdan Lakic vom 1. FC Kaiserslautern (15 Tore). Lakic wechselte 2008 von der Hertha nach Kaiserslautern
© Getty
5/9
Rang 5: Srdan Lakic vom 1. FC Kaiserslautern (15 Tore). Lakic wechselte 2008 von der Hertha nach Kaiserslautern
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-torjaeger-theofanis-gekas-edin-dzeko-lucas-barrios-papiss-cisse-grafite-klaas-jan-huntelaar,seite=5.html
Rang 5: Andre Schürrle vom 1. FSV Mainz 05 (14 Tore). Eine fantastische Hinrunde wurde mit dem A-Länderspiel-Debüt gekrönt
© Getty
6/9
Rang 5: Andre Schürrle vom 1. FSV Mainz 05 (14 Tore). Eine fantastische Hinrunde wurde mit dem A-Länderspiel-Debüt gekrönt
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-torjaeger-theofanis-gekas-edin-dzeko-lucas-barrios-papiss-cisse-grafite-klaas-jan-huntelaar,seite=6.html
Platz 5: Lucas Barrios (26) von Borussia Dortmund (14 Tore). Der Argentinier kam 2009 von Colo-Colo (Chile) in den Ruhrpott
© Getty
7/9
Platz 5: Lucas Barrios (26) von Borussia Dortmund (14 Tore). Der Argentinier kam 2009 von Colo-Colo (Chile) in den Ruhrpott
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-torjaeger-theofanis-gekas-edin-dzeko-lucas-barrios-papiss-cisse-grafite-klaas-jan-huntelaar,seite=7.html
Rang 5: Didier Ya Konan von Hannover 96 (13 Tore): Der Ivorer kam im August 2009 für 550.000 Euro aus Trondheim
© Getty
8/9
Rang 5: Didier Ya Konan von Hannover 96 (13 Tore): Der Ivorer kam im August 2009 für 550.000 Euro aus Trondheim
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-torjaeger-theofanis-gekas-edin-dzeko-lucas-barrios-papiss-cisse-grafite-klaas-jan-huntelaar,seite=8.html
Rang 8: Lukas Podolski vom 1. FC Köln (13 Tore). Prinz Poldi blüht in der Domstadt wieder richtig auf
© Getty
9/9
Rang 8: Lukas Podolski vom 1. FC Köln (13 Tore). Prinz Poldi blüht in der Domstadt wieder richtig auf
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-torjaeger-theofanis-gekas-edin-dzeko-lucas-barrios-papiss-cisse-grafite-klaas-jan-huntelaar,seite=9.html
 

Wellington-Missverständnisse vor dem Ende: Im Sommer 2008 wechselte Wellington für stolze 4,5 Millionen Euro aus Brasilien nach Hoffenheim - um es bei den Kraichgauern bis heute auf einen einzigen Einsatz über 90 Minuten zu bringen. Nach einem kurzen Gastspiel in Enschede ist der 22-Jährige nun an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen. Doch auch dort scheint es keine Zukunft mehr für den Stürmer zu geben. "Er soll [...] sich Gedanken machen, ob es für ihn eine andere Option als Fortuna gibt. Wir sind an einer Lösung interessiert, mit der alle drei Seiten leben können", deutet Fortuna-Manager Wolf Werner das Ende des Missverständnisses an. Werners Hoffenheimer Kollege Ernst Tanner fügte hinzu: "Welli ist in Brasilien, um mit verschiedenen Vereinen zu verhandeln."

Pröll vor Rückkehr zum FC: Markus Pröll könnte schon bald wieder das Gehäuse des 1. FC Köln hüten. Der 31-Jährige ist derzeit arbeitslos und absolviert nun ein Probetraining beim Bundesliga-Kellerkind, das in der Rückrunde ohne seine bisherige Nummer eins Faryd Mondragon auskommen muss, der im Winter nach Philadelphia wechseln wird. Pröll spielte bereits von 1998 bis 2003 für die Rheinländer, bevor er sich dann der Frankfurter Eintracht anschloss. Zuletzt hielt sich Pröll bei den Amateuren von Bayer Leverkusen fit. Beim FC könnte es in der Rückrunde zu einem Zweikampf zwischen ihm und Miro Varvodic im Kampf um den Stammplatz im Tor kommen.

Nationalspieler Huseklepp im FSV-Fokus?: Die "Mainzer Rhein Zeitung" bringt den FSV Mainz 05 mit dem norwegischen Nationalspieler Erik Huseklepp von Brann Bergen in Verbindung. Die 05er sollen laut Aussage von Brann-Klubchef Roald Bruun-Hanssen per SMS die Möglichkeiten eines Wechsels abgesteckt haben. Zuletzt hatte Thomas Tuchel allerdings betont, dass er keinen Spieler in der Winterpause verpflichten wolle. Die Zeitung "Aftenposten" spekuliert über einen möglichen Tausch zwischen Huseklepp und Morten Rasmussen, der in den Planungen des Mainzer Trainers keine Rolle mehr zu spielen scheint.

BVB-Fan zeigt Karim Haggui an

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.