Werder: Umdenken im Fall Almeida

Von SPOX
Mittwoch, 15.12.2010 | 13:48 Uhr
Hugo Almeida erzielte in 117 Bundesligaspielen 41 Treffer für Werder Bremen
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Klaus Allofs würde Hugo Almeida in der Winterpause bei einem lukrativen Angebot nun doch verkaufen und der FC Arsenal soll Interesse an Freiburgs Papiss Cisse haben. Der von Hoffenheim nach Düsseldorf ausgeliehene Wellington hat keine Zukunft mehr in Deutschland, Markus Pröll absolviert ein Probetraining beim 1. FC Köln und Mainz 05 soll sich Gedanken um den norwegischen Nationalspieler Erik Huseklepp machen.

Almeida bei lukrativem Angebot weg?: Geht Hugo Almeida auch in der Rückrunde noch für Werder Bremen auf Torejagd? Mittlerweile hat Sportdirektor Klaus Allofs in der "Bild" bestätigt, dass er den Portugiesen bei einem entsprechenden Angebot abgeben würde. "Ich gebe zu: Es hängt davon ab, wie das Angebot aussieht. Es geht um die sportliche, aber eben auch die finanzielle Seite. Und es wird in den nächsten Monaten bei uns auch stark ums Finanzielle gehen." Das Blatt spekuliert, dass Bremen bis zu fünf Millionen an dem Deal verdienen könnte. Zuletzt wurde der 26-Jährige mit Besiktas Istanbul in Verbindung gebracht, der Wechsel soll angeblich schon kurz vor dem Abschluss gestanden haben. Dies allerdings dementierte der Torjäger. "Diese Meldungen entbehren jeglicher Grundlage. Ich habe großen Respekt vor Besiktas, aber ich verhandele nicht mit ihnen." Almeidas Vertrag läuft nach dieser Spielzeit aus.

Cisse im Visier der Gunners? Papiss Demba Cisse ist zusammen mit Eintracht Frankfurts Theofanis Gekas mit 13 Saisontoren treffsicherster Bundesliga-Akteur. Der Freiburger Angreifer wurde bereits mit Juventus Turin, dem FC Villarreal und dem FC Fulham in Verbindung gebracht. Angeblich soll allerdings nun der FC Arsenal ins Rennen um den Senegalesen eingestiegen sein und in der Gunst des 25-Jährigen weit oben stehen. Das will zumindest die englische Ausgabe von "goal.com" erfahren haben, die eine ihm nahestehende Person wie folgt zitiert: "Fulham ist keine Option. Allen Respekt für den Klub, doch unabhängig, ob sie ihn sich leisten können, er würde nicht dorthin gehen [...]. Arsenal interessiert ihn definitiv. Freiburg ist ein toller, aber kleiner Verein. Daher ist es wahrscheinlich, dass er im Sommer geht. Und Cisse ist dem Champions-League-Fußball würdig, danach strebt er auch."

Wellington-Missverständnisse vor dem Ende: Im Sommer 2008 wechselte Wellington für stolze 4,5 Millionen Euro aus Brasilien nach Hoffenheim - um es bei den Kraichgauern bis heute auf einen einzigen Einsatz über 90 Minuten zu bringen. Nach einem kurzen Gastspiel in Enschede ist der 22-Jährige nun an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen. Doch auch dort scheint es keine Zukunft mehr für den Stürmer zu geben. "Er soll [...] sich Gedanken machen, ob es für ihn eine andere Option als Fortuna gibt. Wir sind an einer Lösung interessiert, mit der alle drei Seiten leben können", deutet Fortuna-Manager Wolf Werner das Ende des Missverständnisses an. Werners Hoffenheimer Kollege Ernst Tanner fügte hinzu: "Welli ist in Brasilien, um mit verschiedenen Vereinen zu verhandeln."

Pröll vor Rückkehr zum FC: Markus Pröll könnte schon bald wieder das Gehäuse des 1. FC Köln hüten. Der 31-Jährige ist derzeit arbeitslos und absolviert nun ein Probetraining beim Bundesliga-Kellerkind, das in der Rückrunde ohne seine bisherige Nummer eins Faryd Mondragon auskommen muss, der im Winter nach Philadelphia wechseln wird. Pröll spielte bereits von 1998 bis 2003 für die Rheinländer, bevor er sich dann der Frankfurter Eintracht anschloss. Zuletzt hielt sich Pröll bei den Amateuren von Bayer Leverkusen fit. Beim FC könnte es in der Rückrunde zu einem Zweikampf zwischen ihm und Miro Varvodic im Kampf um den Stammplatz im Tor kommen.

Nationalspieler Huseklepp im FSV-Fokus?: Die "Mainzer Rhein Zeitung" bringt den FSV Mainz 05 mit dem norwegischen Nationalspieler Erik Huseklepp von Brann Bergen in Verbindung. Die 05er sollen laut Aussage von Brann-Klubchef Roald Bruun-Hanssen per SMS die Möglichkeiten eines Wechsels abgesteckt haben. Zuletzt hatte Thomas Tuchel allerdings betont, dass er keinen Spieler in der Winterpause verpflichten wolle. Die Zeitung "Aftenposten" spekuliert über einen möglichen Tausch zwischen Huseklepp und Morten Rasmussen, der in den Planungen des Mainzer Trainers keine Rolle mehr zu spielen scheint.

BVB-Fan zeigt Karim Haggui an

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung