Montag, 06.12.2010

Bayern und Schalke zerren am Keeper

Manuel Neuer: Zwischen allen Fronten

Er ist "der weltbeste Torwart" und wird vom FC Bayern München gejagt. Das führt bei Manuel Neuer aber zu einer inneren Zerrissenheit. Seine Lösung: Die Emanzipation von den Fans und Felix Magath.

Manuel Neuer wurde in der Saison 2006/07 zu Schalkes neuer Nummer eins
© Getty
Manuel Neuer wurde in der Saison 2006/07 zu Schalkes neuer Nummer eins

Die Situation war fast schon zu surreal, um wahr zu sein. Dass die Stimmung beim Fan-Treffen des FC Schalke 04 am Sonntagvormittag nach dem 2:0 über den FC Bayern München sehr gelöst sein würde, erwartete wohl auch Star-Gast Manuel Neuer.

Doch was er nach der 45-minütigen Fragerunde erleben musste, war schlichtweg absurd. Als ob die Schalke-Fans nicht schon aufgepusht genug wären, legten die Organisatoren des Fan-Club Verbands den Toten-Hosen-Song "Wir würden nie zum FC Bayern München gehen!" auf, drehten auf Diskolautstärke hoch und gaben Neuer willentlich zum Begaffen frei.

Würde Neuer, die Symbolfigur der Schalker Arbeiterkultur, mit einstimmen oder zumindest die Lippen zum Text bewegen? Bekennt er sich singend zum Verein seines Herzen? Dem 24-Jährige war es sichtlich unangenehm, die aufdringlichen Blicke der grölenden 100 bis 150 Fans auf sich zu wissen. Aber er hielt das gesamte Lied über dem Druck stand, zeigte so wenig Regung wie möglich und machte damit das einzig Richtige. Und das ist: sich alle Optionen offen zu halten.

"Der weltbeste Torhüter"

Seine Leistung gegen die Bayern war derart grandios, dass selbst FCB-Trainer Louis van Gaal erstmals ein Interesse am Torwart nicht verhehlen wollte: "Mein Kollege Magath wird Neuer nicht verkaufen. Aber dieses Thema bespreche ich mit meinem Vorstand."

Bis zuletzt hieß es, dass van Gaal den bisherigen Bayern-Reservetorwart Thomas Kraft als neue Nummer eins für die kommende Saison bevorzugen würde, dementsprechend vielsagend war nun seine Äußerung.

Die Führung um Vorstand Karl-Heinz Rummenigge und Präsident Uli Hoeneß präferiert ohnehin Neuer. Bayerns Ehrenpräsident Franz Beckenbauer stellte bei "SKY" klar: "Wer will nicht den besten Torhüter der Welt haben?"

Bayern-Wechsel: Brisante Thematik

Neuer selbst versucht sich so neutral wie möglich zu geben. Er fühlt sich von den Avancen aus München geehrt und spielt durchaus mit dem Gedanken eines Wechsels nach der Saison. Solange die Gespräche jedoch nicht über das Vorstadium konkreter Verhandlungen hinausgehen, vermeidet er tunlichst, überhaupt das Wort "Bayern" in den Mund zu nehmen - zu brisant ist die Thematik.

"Dass mein Berater angerufen wird, ist normal, aber ich lasse mich nicht verrückt machen. Jetzt geht es darum, dass Schalke unten rauskommt, meine persönliche Zukunft steht hinten an", sagt Neuer diplomatisch.

Felix Magath hingegen kokettiert mit dem Interesse aus München. Neuer solle zwar auf Schalke bleiben, aber "den wollen wahrscheinlich nicht nur die Bayern haben. Wer hätte nicht gerne den besten Torhüter?", fragt Magath. Ob es nur so klingt, als ziehe er sehr wohl einen Verkauf in Betracht, bleibt sein Geheimnis.

Magath verschärft den Ton
Verschärfte Bedingungen beim FC Schalke 04: Die Blau-Weißen müssen morgens um 9 Uhr bei Minus drei Grad in Shorts und ohne Handschuhe ran
© Getty
1/10
Verschärfte Bedingungen beim FC Schalke 04: Die Blau-Weißen müssen morgens um 9 Uhr bei Minus drei Grad in Shorts und ohne Handschuhe ran
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/schalke-eiszeit/fc-schalke-04-training-in-shorts-bei-minustemperaturen-schnee-felix-magath-ausnahme-manuel-neuer.html
Trainer "Quälix" Magath kennt nach dem 0:5 gegen den 1. FC Kaiserslautern keine Gnade und hat das Training um eine Stunde vorverlegt
© Getty
2/10
Trainer "Quälix" Magath kennt nach dem 0:5 gegen den 1. FC Kaiserslautern keine Gnade und hat das Training um eine Stunde vorverlegt
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/schalke-eiszeit/fc-schalke-04-training-in-shorts-bei-minustemperaturen-schnee-felix-magath-ausnahme-manuel-neuer,seite=2.html
Joel Matip (l.) und Lukas Schmitz (M.) absolvierten schon vor Trainingsbeginn auf dem Nebenplatz Übungen am Kopfballpendel
© Getty
3/10
Joel Matip (l.) und Lukas Schmitz (M.) absolvierten schon vor Trainingsbeginn auf dem Nebenplatz Übungen am Kopfballpendel
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/schalke-eiszeit/fc-schalke-04-training-in-shorts-bei-minustemperaturen-schnee-felix-magath-ausnahme-manuel-neuer,seite=3.html
Die Schalke-Profis Nicolas Plestan, Klaas-Jan Huntelaar und Raul (v. l. n. r.) waren sicher noch nie so dankbar für Aufwärmübungen
© Getty
4/10
Die Schalke-Profis Nicolas Plestan, Klaas-Jan Huntelaar und Raul (v. l. n. r.) waren sicher noch nie so dankbar für Aufwärmübungen
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/schalke-eiszeit/fc-schalke-04-training-in-shorts-bei-minustemperaturen-schnee-felix-magath-ausnahme-manuel-neuer,seite=4.html
Einzig Magaths Co-Trainer Bernd Hollerbach (r.) und Seppo Eichkorn (l.) bleiben von dem Mützen- und Handschuhverbot des Chefs verschont
© Getty
5/10
Einzig Magaths Co-Trainer Bernd Hollerbach (r.) und Seppo Eichkorn (l.) bleiben von dem Mützen- und Handschuhverbot des Chefs verschont
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/schalke-eiszeit/fc-schalke-04-training-in-shorts-bei-minustemperaturen-schnee-felix-magath-ausnahme-manuel-neuer,seite=5.html
Voller Einsatz bei klirrender Kälte: Benedikt Höwedes (M.) und Kyriakos Papadopoulos (l.) im Kopfballduell. Christoph Metzelder (r.) guckt staunend zu
© Getty
6/10
Voller Einsatz bei klirrender Kälte: Benedikt Höwedes (M.) und Kyriakos Papadopoulos (l.) im Kopfballduell. Christoph Metzelder (r.) guckt staunend zu
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/schalke-eiszeit/fc-schalke-04-training-in-shorts-bei-minustemperaturen-schnee-felix-magath-ausnahme-manuel-neuer,seite=6.html
Sonderbehandlung für Leistungsträger: Torwart Manuel Neuer darf als einziger in langen Hosen antreten
© Getty
7/10
Sonderbehandlung für Leistungsträger: Torwart Manuel Neuer darf als einziger in langen Hosen antreten
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/schalke-eiszeit/fc-schalke-04-training-in-shorts-bei-minustemperaturen-schnee-felix-magath-ausnahme-manuel-neuer,seite=7.html
Magath nimmt nicht mal Rücksicht auf den eigenen Körper und steht trotz Schnupfen auf dem Trainingsplatz. Den Weihnachtsurlaub hat er seinen Profis auch schon gekürzt
© Getty
8/10
Magath nimmt nicht mal Rücksicht auf den eigenen Körper und steht trotz Schnupfen auf dem Trainingsplatz. Den Weihnachtsurlaub hat er seinen Profis auch schon gekürzt
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/schalke-eiszeit/fc-schalke-04-training-in-shorts-bei-minustemperaturen-schnee-felix-magath-ausnahme-manuel-neuer,seite=8.html
Aus der ersten Mannschaft fehlt nur Jefferson Farfan. Hans Sarpei, Jermaine Jones und Alexander Baumjohann trainieren ab sofort mit den Amateuren
© Getty
9/10
Aus der ersten Mannschaft fehlt nur Jefferson Farfan. Hans Sarpei, Jermaine Jones und Alexander Baumjohann trainieren ab sofort mit den Amateuren
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/schalke-eiszeit/fc-schalke-04-training-in-shorts-bei-minustemperaturen-schnee-felix-magath-ausnahme-manuel-neuer,seite=9.html
Begeisterung sieht anders aus: Die Sommereinkäufe Jose Manuel Jurado, Ciprian Deac und Raul (v. l. n. r.) schleichen vom Platz
© Getty
10/10
Begeisterung sieht anders aus: Die Sommereinkäufe Jose Manuel Jurado, Ciprian Deac und Raul (v. l. n. r.) schleichen vom Platz
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/schalke-eiszeit/fc-schalke-04-training-in-shorts-bei-minustemperaturen-schnee-felix-magath-ausnahme-manuel-neuer,seite=10.html
 

BlogmySPOX-User Taktiker: Magath korrigiert sich

Beängstigend hohes Niveau

Es ist eine verfahrene Lage, in der sich Neuer befindet, obwohl seine Leistungen nicht besser sein könnten. In 26 Pflichtspielen in dieser Saison für Schalke und der Nationalmannschaft verschuldete er nur in der EM-Qualifikation gegen Aserbaidschan (6:1) ein Gegentor, ansonsten hält er auf einem fast schon beängstigend hohen Niveau. "Gegen Bayern war er besser als Weltklasse", sagt Teamkollege Ivan Rakitic.

Doch was bleibt, ist Neuers innere Zerrissenheit.

Sein Herz gehört seit jeher Schalke. Er lebt nach wie vor im Gelsenkirchener Stadtteil Buer, indem schon sein Großvater aufwuchs. Er weinte mit, als der Verein 2001 die Meisterschaft um vier Minuten verpasste. Und er stellt sich der Verantwortung als das "Gesicht von Schalke" (Magath) und gibt sich so volksnah wie kaum ein anderer Superstar in der Bundesliga.

Günter Netzer rät zum FC Bayern

Aber auch Neuer weiß, dass ein Verbleib auf Schalke einer Weltkarriere hinderlich sein könnte, sollte sich der Klub nicht auf Dauer in Europa etablieren: "Ich habe immer klar gesagt: Die Saison 2010/11 spiele ich auf jeden Fall hier. Alles Weitere wird man sehen. Ich will nur auch im nächsten Jahr international spielen. Am besten in der Champions League, aber am Thema Europa League allein sollte es nicht scheitern."

Sein Kalkül: Während sich Nationalmannschaftskonkurrent Rene Adler mit Leverkusen in der Bundesliga-Spitzengruppe festgesetzt hat und vermutlich den internationalen Wettbewerb erreichen wird, droht Schalke das Verpassen des Minimalziels Europa League, von der Königsklasse ganz zu schweigen.

"Es ist sicher ein Vorteil, wenn man sich in der Champions League gegen die besten Mannschaften der Welt regelmäßig zeigen kann. Als Nationaltorwart braucht man auf Dauer solche Erfahrungen", sagte Neuer im April.

Bei den Bayern hingegen wären die Aussichten ungleich günstiger, weswegen beispielsweise Günter Netzer einen Wechsel nach München für "ideal" hält: "Neuer ist sich jetzt selbst verpflichtet, seine Karriere voranzutreiben. Er ist auf einem so hohen sportlichen Grad angekommen, da kann er seine sportlichen Ansprüche nicht mehr herunterschrauben."

Die besten Bilder des 15. Spieltags
1. FC Nürnberg - Borussia Dortmund 0:2: Unangenehmes Wetter in Nürnberg: Dortmund-Coach Jürgen Klopp musste sämtliche Register der Winterbekleidung ziehen
© Getty
1/42
1. FC Nürnberg - Borussia Dortmund 0:2: Unangenehmes Wetter in Nürnberg: Dortmund-Coach Jürgen Klopp musste sämtliche Register der Winterbekleidung ziehen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim.html
Jubelnde Dortmunder sind ja keine Seltenheit mehr! Mats Hummels köpft nach wunderschöner Sahin-Flanke zum 1:0 in das Nürnberger Gehäuse ein
© Getty
2/42
Jubelnde Dortmunder sind ja keine Seltenheit mehr! Mats Hummels köpft nach wunderschöner Sahin-Flanke zum 1:0 in das Nürnberger Gehäuse ein
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=2.html
Circa 7000 Dortmunder Fans fanden den Weg ins Frankenstadion. Sie feierten sich, die Mannschaft und natürlich die Herbstmeisterschaft
© Getty
3/42
Circa 7000 Dortmunder Fans fanden den Weg ins Frankenstadion. Sie feierten sich, die Mannschaft und natürlich die Herbstmeisterschaft
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=3.html
Die Clubberer hielten über weite Strecken gut mit dem Tabellenführer mit. Allen voran Almog Cohen machte eine gute Partie
© Getty
4/42
Die Clubberer hielten über weite Strecken gut mit dem Tabellenführer mit. Allen voran Almog Cohen machte eine gute Partie
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=4.html
In Halbzeit zwei übernahmen die Dortmunder immer mehr die Kontrolle und waren meist einen Schritt schneller. Hier setzt sich Shinji Kagawa gegen Timmy Simons durch
© Getty
5/42
In Halbzeit zwei übernahmen die Dortmunder immer mehr die Kontrolle und waren meist einen Schritt schneller. Hier setzt sich Shinji Kagawa gegen Timmy Simons durch
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=5.html
Leverkusen - Köln 3:2: Den Kölner Fans war es in Leverkusen zu kalt. Rauchbomben und Feuerwerkskörper ersetzen die Heizung im Gästeblock
© Getty
6/42
Leverkusen - Köln 3:2: Den Kölner Fans war es in Leverkusen zu kalt. Rauchbomben und Feuerwerkskörper ersetzen die Heizung im Gästeblock
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=6.html
Die Ordner und der Greenkeeper hatten alle Hände voll zu tun. Die in roten Qualm gehüllte BayArena wollte wieder enträuchert werden
© Getty
7/42
Die Ordner und der Greenkeeper hatten alle Hände voll zu tun. Die in roten Qualm gehüllte BayArena wollte wieder enträuchert werden
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=7.html
In der 21. Minute klingelt's! Helmes staubt aus sechs Metern nach einem Renato Augusto Hammer ab. Danach gab's herzliche Umarmungen der Kollegen im Schneetreiben
© Getty
8/42
In der 21. Minute klingelt's! Helmes staubt aus sechs Metern nach einem Renato Augusto Hammer ab. Danach gab's herzliche Umarmungen der Kollegen im Schneetreiben
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=8.html
Stefan Reinartz (r.) machte keine gute Figur. Aber nur wenn man die Haltungsnoten betrachtet. Er legte ein starkes Spiel hin und krönte seine Leistung mit einem Treffer
© Getty
9/42
Stefan Reinartz (r.) machte keine gute Figur. Aber nur wenn man die Haltungsnoten betrachtet. Er legte ein starkes Spiel hin und krönte seine Leistung mit einem Treffer
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=9.html
Intensive Partie mit vielen Zweikämpfen in der Leverkusener Winterlandschaft: Hier behaken sich Arturo Vidal (l.) und Youssef Mohamad mit allen Mitteln
© Getty
10/42
Intensive Partie mit vielen Zweikämpfen in der Leverkusener Winterlandschaft: Hier behaken sich Arturo Vidal (l.) und Youssef Mohamad mit allen Mitteln
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=10.html
Schalke 04 - Bayern München 2:0: Zum Matchwinner avancierte der Schalke Keeper Manuel Neuer. Mit seinen Weltklasse-Paraden hielt er Schalke zunächst im Spiel
© Getty
11/42
Schalke 04 - Bayern München 2:0: Zum Matchwinner avancierte der Schalke Keeper Manuel Neuer. Mit seinen Weltklasse-Paraden hielt er Schalke zunächst im Spiel
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=11.html
In der 58. Minute traf Jurado zur 1:0-Führung. Kurios: Zuvor rasselten Klaas-Jan Huntelaar und Raul im Strafraum unfreiwillig zusammen
© Getty
12/42
In der 58. Minute traf Jurado zur 1:0-Führung. Kurios: Zuvor rasselten Klaas-Jan Huntelaar und Raul im Strafraum unfreiwillig zusammen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=12.html
Die Sekunden vor dem Impact: Klaas-Jan Huntelaar nähert sich schon bedrohlich Raul, für den die Partie danach beendet war. Mit blutendem Mund gings in die Kabine
© Getty
13/42
Die Sekunden vor dem Impact: Klaas-Jan Huntelaar nähert sich schon bedrohlich Raul, für den die Partie danach beendet war. Mit blutendem Mund gings in die Kabine
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=13.html
Die Chancenverwertung! Mario Gomez hadert mit einer seiner vielen vergebenen Gelegenheiten. Der Ball wollte nicht hinein
© Getty
14/42
Die Chancenverwertung! Mario Gomez hadert mit einer seiner vielen vergebenen Gelegenheiten. Der Ball wollte nicht hinein
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=14.html
Betretende Mienen bei den Verantwortlichen des FC Bayern München. Louis van Gaal (r.) und Christian Nerlinger sind bedient
© Getty
15/42
Betretende Mienen bei den Verantwortlichen des FC Bayern München. Louis van Gaal (r.) und Christian Nerlinger sind bedient
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=15.html
Die Mannschaft des FC Schalke 04 feiert den Sieg gegen den Favoriten aus Bayern nach dem Abpfiff ausgelassen
© Getty
16/42
Die Mannschaft des FC Schalke 04 feiert den Sieg gegen den Favoriten aus Bayern nach dem Abpfiff ausgelassen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=16.html
SC Freiburg - Hamburger SV 1:0: Der SC Freiburg... Das ist Papiss Demba Cisse - plus zehn weitere Spieler. Der Goalgetter erzielte gegen den HSV das 1:0, sein 11. Saisontor
© Getty
17/42
SC Freiburg - Hamburger SV 1:0: Der SC Freiburg... Das ist Papiss Demba Cisse - plus zehn weitere Spieler. Der Goalgetter erzielte gegen den HSV das 1:0, sein 11. Saisontor
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=17.html
So gelenkig sich Heiko Westermann in diesem Zweikampf mit Cisse zeigt, so ungelenk mutete der Auftritt der HSV-Abwehr beim 0:1 an
© Getty
18/42
So gelenkig sich Heiko Westermann in diesem Zweikampf mit Cisse zeigt, so ungelenk mutete der Auftritt der HSV-Abwehr beim 0:1 an
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=18.html
Haltungsnote: 10.0! Ruud van Nistelrooy (r.) und Ömer Toprak funktionieren sogar beim gemeinsamen Grimassenschneiden perfekt
© Getty
19/42
Haltungsnote: 10.0! Ruud van Nistelrooy (r.) und Ömer Toprak funktionieren sogar beim gemeinsamen Grimassenschneiden perfekt
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=19.html
Stillgestanden! Heiko schultern! Rühren! Freiburgs Cisse trägt Westermann auf den Schultern durch die Arena; auch so kann man seinen Gegenspieler kaltstellen
© Getty
20/42
Stillgestanden! Heiko schultern! Rühren! Freiburgs Cisse trägt Westermann auf den Schultern durch die Arena; auch so kann man seinen Gegenspieler kaltstellen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=20.html
Einen Eindruck zum Auftritt des HSV gefällig? Ein Blick in Ze Robertos Gesicht verrät einiges...
© Getty
21/42
Einen Eindruck zum Auftritt des HSV gefällig? Ein Blick in Ze Robertos Gesicht verrät einiges...
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=21.html
Eintracht Frankfurt - FSV Mainz 05 2:1: So wird's allerdings knifflig mit dem Fußballspielen... Zum Glück wurde in Frankfurt noch eifrig Schnee geräumt
© Getty
22/42
Eintracht Frankfurt - FSV Mainz 05 2:1: So wird's allerdings knifflig mit dem Fußballspielen... Zum Glück wurde in Frankfurt noch eifrig Schnee geräumt
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=22.html
Blöd gucken leicht gemacht: Halil Altintop (r.) und Miroslav Karhan laden mit ihrem Grimassentheater zum Schmunzeln ein
© Getty
23/42
Blöd gucken leicht gemacht: Halil Altintop (r.) und Miroslav Karhan laden mit ihrem Grimassentheater zum Schmunzeln ein
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=23.html
Ebenfalls zirkusreif: Die eingesprungene, spiegelverkehrte Beinschere der Synchron-Tänzer Georgios Tzavellas und Marcel Risse (vorne)
© Getty
24/42
Ebenfalls zirkusreif: Die eingesprungene, spiegelverkehrte Beinschere der Synchron-Tänzer Georgios Tzavellas und Marcel Risse (vorne)
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=24.html
"Ach halt doch die Schnauze, Radoslav!" Frankfurts Pirmin Schwegler (r.) hat genug von Zabavniks Gerede und hält ihm prompt den Mund zu
© Getty
25/42
"Ach halt doch die Schnauze, Radoslav!" Frankfurts Pirmin Schwegler (r.) hat genug von Zabavniks Gerede und hält ihm prompt den Mund zu
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=25.html
Borussia Mönchengladbach - Hannover 96 1:2: Igor de Camargo (r.) ließ sich mächtig feiern. Doch das 1:0 für die Fohlen erzielte in Wahrheit Michael Bradley (hinten)
© Getty
26/42
Borussia Mönchengladbach - Hannover 96 1:2: Igor de Camargo (r.) ließ sich mächtig feiern. Doch das 1:0 für die Fohlen erzielte in Wahrheit Michael Bradley (hinten)
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=26.html
Gladbachs Raul Bobadilla (r.) bewarb sich Minuten später um den begehrten "Trottel-des-Tages"-Award: Glatt Rot nach einer Tätlichkeit!
© Getty
27/42
Gladbachs Raul Bobadilla (r.) bewarb sich Minuten später um den begehrten "Trottel-des-Tages"-Award: Glatt Rot nach einer Tätlichkeit!
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=27.html
Nach seinem Platzverweis tigerte Bobadilla wie von Sinnen über den Platz und wollte Sergio Pinto an den Kragen. Mit vereinten Kräften wurde er aufgehalten
© Getty
28/42
Nach seinem Platzverweis tigerte Bobadilla wie von Sinnen über den Platz und wollte Sergio Pinto an den Kragen. Mit vereinten Kräften wurde er aufgehalten
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=28.html
Und dann kam's, wie's kommen musste - Mike Hanke (r.) und Didier Ya Konan drehten das Spiel innerhalb weniger Minuten
© Getty
29/42
Und dann kam's, wie's kommen musste - Mike Hanke (r.) und Didier Ya Konan drehten das Spiel innerhalb weniger Minuten
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=29.html
VfB Stuttgart - 1899 Hoffenheim 1:1: Klare Ansage vom VfB-Anhang: Ansprüche herunterschrauben - ab jetzt wird für den Nichtabstieg gefightet!
© Getty
30/42
VfB Stuttgart - 1899 Hoffenheim 1:1: Klare Ansage vom VfB-Anhang: Ansprüche herunterschrauben - ab jetzt wird für den Nichtabstieg gefightet!
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=30.html
Vier Schuhe, ein Ball und jede Menge Gerangel. Wer diesen Dreikampf für sich entschieden hat, ist jedoch nicht überliefert
© Getty
31/42
Vier Schuhe, ein Ball und jede Menge Gerangel. Wer diesen Dreikampf für sich entschieden hat, ist jedoch nicht überliefert
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=31.html
Jens Kellers Geheimwaffe: Mahamadou Bah! Denn der verfügt offenbar über stilechte Darth-Vader-Kräfte. Demba Ba (M.) schwebt ohnmächtig zur Seite
© Getty
32/42
Jens Kellers Geheimwaffe: Mahamadou Bah! Denn der verfügt offenbar über stilechte Darth-Vader-Kräfte. Demba Ba (M.) schwebt ohnmächtig zur Seite
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=32.html
Antizipation ist alles: Demba Ba (l.) visiert das Leder an, Georg Niedermeier macht sich schon zum Blocken bereit
© Getty
33/42
Antizipation ist alles: Demba Ba (l.) visiert das Leder an, Georg Niedermeier macht sich schon zum Blocken bereit
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=33.html
VfL Wolfsburg - Werder Bremen 0:0: Mit unheimlichen Verletzungssorgen reisten die Bremer nach VW-City, Thomas Schaaf standen lediglich fünf Ersatzspieler zur Verfügung
© Getty
34/42
VfL Wolfsburg - Werder Bremen 0:0: Mit unheimlichen Verletzungssorgen reisten die Bremer nach VW-City, Thomas Schaaf standen lediglich fünf Ersatzspieler zur Verfügung
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=34.html
Kleidung ist Geschmackssache. Aber mal ehrlich: Die orangefarbenen Schuhe von Andrea Barzagli (r.) würden zum Bremer Dress deutlich besser passen!
© Getty
35/42
Kleidung ist Geschmackssache. Aber mal ehrlich: Die orangefarbenen Schuhe von Andrea Barzagli (r.) würden zum Bremer Dress deutlich besser passen!
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=35.html
Diego kann nicht nur hervorragend gegen das runde Leder treten, er kann auch eine unheimlich bemitleidenswerte, schmerzverzerrte Fratze ziehen
© Getty
36/42
Diego kann nicht nur hervorragend gegen das runde Leder treten, er kann auch eine unheimlich bemitleidenswerte, schmerzverzerrte Fratze ziehen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=36.html
In Wolfsburg wollte einfach kein Tor fallen, auch weil Marko Marin (r.) über weite Strecken von der VfL-Defensive bestens in Schach gehalten wurde
© Getty
37/42
In Wolfsburg wollte einfach kein Tor fallen, auch weil Marko Marin (r.) über weite Strecken von der VfL-Defensive bestens in Schach gehalten wurde
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=37.html
Doch auch in der VfL-Offensive lief wenig zusammen: Mario Mandzukic (l.) hatte gegen Mertesacker und Co. meist das Nachsehen
© Getty
38/42
Doch auch in der VfL-Offensive lief wenig zusammen: Mario Mandzukic (l.) hatte gegen Mertesacker und Co. meist das Nachsehen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=38.html
St. Pauli - Kaiserslautern 1:0: Carsten Rothenbach legt sich lieber auf die Pille, bevor er Srdjan Lakic (o.) freiwillig an den Ball überlässt
© Getty
39/42
St. Pauli - Kaiserslautern 1:0: Carsten Rothenbach legt sich lieber auf die Pille, bevor er Srdjan Lakic (o.) freiwillig an den Ball überlässt
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=39.html
St. Paulis Fans bekamen endlich wieder einen Sieg zu sehen und holten zur Feier des Tages die Wunderkerzen raus. Ob man beim Sieg von einem Wunder sprechen muss?
© Getty
40/42
St. Paulis Fans bekamen endlich wieder einen Sieg zu sehen und holten zur Feier des Tages die Wunderkerzen raus. Ob man beim Sieg von einem Wunder sprechen muss?
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=40.html
Die Kiezkicker feiern Max Kruse (2. v.r.), aber der kann nichts für das 1:0. Christian Tiffert verlängerte per Kopf ins eigene Tor
© Getty
41/42
Die Kiezkicker feiern Max Kruse (2. v.r.), aber der kann nichts für das 1:0. Christian Tiffert verlängerte per Kopf ins eigene Tor
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=41.html
Gerald Asamoah (l.) zieht ab und Tobias Sippel erwartet ängstlich das Geschoss. St Paulis Angreifer konnte keine Akzente setzen
© Getty
42/42
Gerald Asamoah (l.) zieht ab und Tobias Sippel erwartet ängstlich das Geschoss. St Paulis Angreifer konnte keine Akzente setzen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/15-spieltag/bundesliga-15-spieltag-nuernberg-dortmund-bayern-schalke-leverkusen-koeln-stuttgart-hoffenheim,seite=42.html
 

Was erreicht Schalke in dieser Saison? Hier geht's zum Tabellenrechner!

Eine Geisel des eigenen Gewissens

Neuer ist eine Geisel seines eigenen Gewissens: Die Ratio spricht für die Bayern, doch sollte er ausgerechnet bei dem Verein unterschreiben, der wegen seiner Dekadenz an der S04-Basis fast genauso verhasst ist wie Dortmund, würde er sich für viele Schalke-Fans abqualifizieren.

Die Anhänger projizieren ihre teils fundamentalistischen Wertvorstellungen von Loyalität und Vereinstreue in Neuer. Eine Erwartungshaltung, der er anfangs gerne nachkam - mittlerweile passt er aber wie etwa beim eingangs erwähnten Fan-Treffen auf, sich nicht gänzlich vereinnahmen zu lassen.

Neuer emanzipiert sich

Neuer hat ein eigenes Profil gewonnen und versucht sich um seiner Zukunft Willen langsam zu emanzipieren. Nicht nur von den Fans, sondern auch von Magath, dessen unergründliche Art der Menschenführung nicht immer auf Neuers Zustimmung trifft.

Nachdem Magath einen Diskobesuch einiger Spieler nach einem Auswärtsspiel kritisierte ("Klares Fehlverhalten!"), widersprach Neuer deutlich: "Dieser Abend war wichtig, damit wir in unserer Situation enger zusammenrücken."

Als Magath sich über Christoph Metzelder fast schon lustig  machte, verteidigte Neuer seinen Teamkollegen: "Bei Christoph lief es bisher nicht optimal. Dennoch ist er nicht der Alleinverantwortliche dafür, dass wir bisher nicht erfolgreich sind." Und als der Fan-Beauftragte Rolf Rojek von Magath stillos von seinen Aufgaben entbunden wurde, verteilte Neuer Protest-Shirts an die Mannschaft  - ob er damit Solidarität mit Rojek ausdrücken wollte oder es alles ein Missverständnis war, blieb ungeklärt.

Das Verhältnis zwischen Magath und seinem Kapitän ist von Professionalität geprägt, dementsprechend nüchtern fiel auch Neuers Antwort aus, ob denn der Trainer noch der richtige sei: "Der Trainer ist unser Leitwolf, die Mannschaft möchte mit ihm kooperieren."

Ablöse nur im Sommer

Magath wägt als gnadenloser Pragmatiker die Vor- und Nachteile eines Verkaufs ab. Neuers Vertrag läuft 2012 aus, entsprechend wäre nur in diesem Sommer eine ordentliche Ablöse zu erwarten, auch wenn diese nicht Neuers Marktwert von 20 bis 30 Millionen Euro entsprechen dürfte.

Andererseits braucht Magath seinen Torwart nicht nur als Leistungsträger, sondern auch als Puffer zu den Fans, die noch immer nicht mit ihm warm werden und skeptisch jede Entscheidung beäugen.  Bei einem Weggang Neuers würde sich wohl offener Widerstand gegen Magath bilden.

Neuer befindet sich zwischen allen Fronten. Oder wie er es selbst vor einem halben Jahr formulierte: "Schalke ist nicht nur mein Verein und Arbeitgeber, Schalke hat mein ganzes Leben geprägt. Mein ganzes Umfeld ist blau und weiß. Deswegen fällt es mir natürlich auch schwer daran zu denken, dass ich mal irgendwann den Verein verlassen könnte."

Ivan Rakitic im Interview: "Neuer war besser als Weltklasse"

Für SPOX in Gelsenkirchen: Haruka Gruber

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.