FC Bayern will sich im Winter verstärken

Medien: Luiz Gustavo zu Bayern beschlossen

Von SPOX
Freitag, 17.12.2010 | 11:43 Uhr
Luiz Gustavo absolvierte 71 Bundesliga-Spiele für Hoffenheim, erzielte dabei 1 Tor
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die Wintertransferaktivitäten des FC Bayern München werden immer konkreter: Eine Münchner Zeitung berichtet, dass der Transfer von Hoffenheims Luiz Gustavo bereits beschlossene Sache sei. Für Mark van Bommel gibt es zwei weitere Interessenten, diesmal aus der Premier League. Bei der andauernden Suche nach einem Außenverteidiger hat sich ein Favorit herauskristallisiert.

Wenn es nach der Münchner "Abendzeitung" geht, wird Hoffenheims Luiz Gustavo den FC Bayern München bereits in der Rückrunde verstärken. Das Blatt beruft sich auf eigene Informationen und schreibt, der Transfer zum 1. Januar sei bereits "beschlossene Sache".

FCB-Präsident Uli Hoeneß und Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp haben sich demnach auf eine Ablösesumme von rund 15 Millionen Euro für den 23-jährigen defensiven Mittelfeldspieler aus Brasilien geeinigt.

"Nicht einmal Lachgrenze"

TSG-Trainer Ralf Rangnick will davon allerdings - zumindest offiziell - nichts wissen. Rangnick in der "Bild" kämpferisch: "Wir werden ihn keinesfalls abgeben, jedenfalls nicht in der Winterpause. Und wir werden kämpfen, wie es schlimmer nicht geht, um ihn im Sommer zu halten."

Über die kolportierte Ablöse spottet Rangnick: "Die Summen, die bisher genannt wurden, sind für uns nicht einmal die Lachgrenze, geschweige denn die Schmerzgrenze."

Van Bommel: Interesse aus England

Die anhaltenden Gerüchte dürften Mark van Bommel jedenfalls noch intensiver nach Alternativen suchen lassen. Nach dem VfL Wolfsburg, der den 33-jährigen Bayern-Kapitän mit einem lukrativen Zweieinhalbjahresvertrag lockt, sollen jetzt auch zwei Premier League Klubs ihr Interesse an einer Verpflichtung des Niederländers bekundet haben.

Der "Daily Mirror" schreibt, dass Tottenham und Manchester City bereit sind, knapp fünf Millionen Euro für den Aggressiv Leader auszugeben. Ibrahimovic-Berater Mino Raiola, der inzwischen auch die Interessen van Bommels vertritt, soll schon zuvor bei FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge die Möglichkeiten eines Abschieds ausgelotet haben.

Van Bommels Vertrag läuft im Sommer aus, Gespräche über eine Verlängerung will der Verein dem Vernehmen nach erst im nächsten Jahr aufnehmen.

Trainer Louis van Gaal wollte sich öffentlich nicht zu der Personalie äußern.

Außenverteidiger: Leighton Baines der Favorit

Mit mehr Nachdruck treiben die Bayern die Suche nach einem Außenverteidiger voran. Als Favorit gilt mittlerweile Leighton Baines vom FC Everton. Der 26-jährige Brite soll einem Wechsel zu einem großen Klub nicht abgeneigt sein und bietet zudem den Vorzug, dass er noch in der laufenden Champions-League-Saison spielberechtigt wäre.

Um die zehn Millionen Euro Ablöse müssten für Baines auf den Tisch gelegt werden. Auch der Italiener Domenico Criscito vom FC Genua ist wohl noch in der Verlosung beim FCB, sollte es mit Baines nicht klappen.

Van Gaals Wandel bei den Bayern: Hallo, ich bin Louis van Gaal!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung