Verletzungspause beendet

Rost kehrt gegen VfB ins HSV-Tor zurück

SID
Donnerstag, 25.11.2010 | 16:22 Uhr
HSV-Keeper Frank Rost zog sich am 23. Oktober einen Außenbandriss im Knie zu
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Torhüter Frank Rost wird nach vierwöchiger Verletzungspause im Spiel gegen den VfB Stuttgart am Samstag wieder ins Tor des Hamburger SV zurückkehren. Auch Guy Demel ist wieder fit.

Nach vierwöchiger Verletzungspause wird Torhüter Frank Rost vom Hamburger SV im Punktspiel am Samstag gegen den VfB Stuttgart (15.15 Uhr im LIVE-Ticker) sein Comeback geben.

"Er wird auf jeden Fall spielen. Frank ist ein Typ, der immer gewinnen will", sagte Trainer Armin Veh am Donnerstag. Neben Rost, der an einem Außenbandriss im Knie laborierte, steht dem Coach in Guy Demel ein zweiter Rückkehrer zur Verfügung. Der Ivorer wurde zuletzt von Achillessehnen-Problemen geplagt.

Demel wird vermutlich im Abwehrzentrum neben dem von einer Grippe genesenen Nationalspieler Heiko Westermann zum Einsatz kommen.

Tesche und Besic als Alternativen

Als Alternativen auf der rechten Seite stehen Veh aus seinem aufgrund von Verletzungen dezimierten Kader Robert Tesche oder Youngster Muhamed Besic zur Verfügung.

Insgesamt muss der HSV gegen den VfB erneut auf acht angeschlagene Profis verzichten. Zuletzt meldete sich Eljero Elia mit einer Grippe ab.

"Das ist ein ganz wichtiges Spiel für uns. Es geht nicht mehr nur darum, es nach oben nicht abreißen zu lassen. Wir müssen auch gucken, wer da so von unten kommt. Da gilt es, hellwach zu sein", sagte Veh, dessen Team nur eines des vergangenen sechs Pflichtspiele gewinnen konnte.

"Wir müssen dagegenhalten"

Veh weiter: "Wir dürfen in unserer Situation nicht darüber nachdenken, dass wir gut aussehen. Wir müssen dagegenhalten. Es geht nur um das Ergebnis."

Der nächste Rückkehrer aus dem HSV-Lazarett könnte WM-Teilnehmer Dennis Aogo sein. "Ich hoffe, dass er in der nächsten Woche mit dem Mannschaftstraining anfängt. So weit ich weiß, ist er inzwischen schmerzfrei", sagte Veh über den Linksverteidiger.

Der HSV-Coach fügt an: "Seine Rückkehr wäre wichtig, da wir auf dieser Position die meisten Probleme haben."

Voraussichtliche Aufstellung: HSV - VfB

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung