FSV kauft Getafe-Leihgabe

Mainz bindet Polanski bis 2014

SID
Samstag, 06.11.2010 | 12:18 Uhr
FSV-Mittelfeldspieler Eugen Polanski spielte vier Jahre bei Borussia Mönchengladbach
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Mittelfeldspieler Eugen Polanski wird auch in Zukunft für den FSV Mainz 05 auflaufen. Der Bundesligist hat die Leihgabe vom FC Getafe gekauft und bis 2014 gebunden.

Bundesligist FSV Mainz 05 hat den bis Juni 2011 vom spanischen Erstligisten FC Getafe ausgeliehenden Eugen Polanski gekauft und mit einem Vertrag bis 2014 ausgestattet. Das teilte der Klub am Samstag mit.

"Der FC Getafe hat sich um eine kurzfristige Lösung in der Frage des Transfers von Eugen Polanski bemüht. Wir sind sehr froh, dass wir zu dieser frühzeitigen Einigung gekommen sind", sagte Manager Christian Heidel.

FSV sicherte sich Kaufoption

Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Klubs Stillschweigen.

Der 24-Jahre alte Mittelfeldspieler war im Sommer 2009 von den Mainzern für zwei Jahre zunächst ausgeliehen worden.

Zudem hatte sich der FSV eine Kaufoption gesichert. "Mainz 05 ist ein ausgezeichneter Verein für mich. Die sportliche Perspektive stimmt, ab der nächsten Saison spielen wir in einem tollen neuen Stadion und privat fühle ich mich mit meiner Familie in der Region sehr wohl", meinte Polanski.

Heidel sieht "keinen Grund für Trübsal"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung