Hoffenheims Obasi muss operiert werden

SID
Freitag, 19.11.2010 | 10:47 Uhr
Chinedu Obasi spielt seit 2007 bei 1899 Hoffenheim
© Getty
Advertisement
NBA
Mi23.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Eine Stressfraktur im linken Schienbein zwingt Hoffenheims Angreifer Chinedu Obasi am Mittwoch zu einer Operation. Der Nigerianer wird rund drei Monate ausfallen.

Stürmer Chinedu Obasi von 1899 Hoffenheim muss wegen einer Stressfraktur im linken Schienbein operiert werden. Dies ergab eine Untersuchung beim Münchner Spezialisten Ludwig Seebauer.

Nur vier Kurzeinsätze in der Saison

Die Operation wird am Mittwoch in München vorgenommen. Bei dem Eingriff wird dem nigerianischen Nationalspieler eine kleine Platte eingesetzt. Obasi wird etwa drei Monate ausfallen.

"Die Untersuchung hat ergeben, dass ein operativer Eingriff für Obasi unumgänglich ist, um ihn dauerhaft schmerzfrei trainieren und spielen lassen zu können", sagte Hoffenheims Mannschaftsarzt Henning Ott.

Der Heilungsverlauf bei Obasi war zunächst vielversprechend gewesen.

Der 24-Jährige kam in dieser Saison lediglich auf vier Kurzeinsätze, doch zuletzt waren die Schmerzen wieder schlimmer geworden.

Die voraussichtliche Aufstellung: Frankfurt - Hoffenheim

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung