Montag, 29.11.2010

Comeback nach Bandscheibenvorfall

Arne Friedrich wieder im Wolfsburger Training

Nationalspieler Arne Friedrich ist drei Monate nach seinem Bandscheibenvorfall in das Training des VfL Wolfsburg zurückgekehrt. "Das war ein großer Schritt", sagte der Verteidiger.

Arne Friedrich (r. mit Cicero) im August im DFB-Pokal im Einsatz
© Getty
Arne Friedrich (r. mit Cicero) im August im DFB-Pokal im Einsatz
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Knapp drei Monate nach seiner Bandscheiben-Operation ist Nationalspieler Arne Friedrich bei seinem neuen Verein VfL Wolfsburg auf den Trainingsplatz zurückgekehrt.

Der 31 Jahre alte Defensivspieler, eine der Schlüsselfiguren der deutschen Nationalmannschaft bei der WM-Endrunde in Südafrika, absolvierte abseits der Kollegen mit Rehatrainer Wolfhard Savoy einige Übungen und drehte anschließend noch ein paar Runden um den Platz.

Der alte Zeitplan bleibt

"Ich bin unglaublich froh, das war ein sehr großer Schritt", sagte Friedrich, der nach seiner ersten vorsichtigen Einheit keinerlei Beschwerden hatte. "Die ersten Bewegungen waren sehr gut. Ich habe in der Reha schon sehr viel gemacht. Jetzt müssen wir einfach sehen, wie es läuft, wenn ich wieder trainiere", meinte der Innenverteidiger.

Seinen ursprünglichen Zeitplan habe er noch nicht aus den Augen verloren, allerdings mache er sich damit auch keinen großen Stress. "Nach wie vor hoffe ich, noch ein bis zwei Spiele machen zu können, aber wir gehen es langsam an. Grundsätzlich habe ich einfach große Lust, wieder zu spielen und der Mannschaft zu helfen, wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden", sagte der Nationalspieler.

McClaren atmet auf

Der VfL kam am Sonntag nicht über ein 1:1 beim 1. FC Köln hinaus und blieb mit 16 Punkten aus 14 Spielen bislang weit hinter den Erwartungen zurück.

VfL-Trainer Steve McClaren zeigte sich vielleicht auch deshalb hochzufrieden über die Fortschritte Friedrichs: "Es ist eine sehr gute Nachricht, dass Arne wieder dabei ist. Er war lange raus und wird sicher noch eine Weile brauchen, bis er seinen alten Level erreicht. Wir werden sehen, ob es noch in diesem Jahr klappt. Wichtiger ist aber für's erste, dass er wieder auf dem Platz steht und außerdem auch bei den Mitspielern in der Kabine ist."

Ciceros Traumtor rettet Wölfen einen Punkt

Das könnte Sie auch interessieren
Vedad Ibisvevic hat gegen den Vfl Wolfsburg getroffen

Hertha bringt Wolfsburg in akute Abstiegsnot

Mario Gomez blickt zurück auf seine Karriere - und bereut nichts

Gomez: "Hätte oftmals besser sein können"

Wolfsburg hat offenbar Interesse an Paris-Talent Zagadou

Wolfsburg an Paris-Talent Zagadou interessiert?


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.