Comeback nach Bandscheibenvorfall

Arne Friedrich wieder im Wolfsburger Training

SID
Montag, 29.11.2010 | 19:24 Uhr
Arne Friedrich (r. mit Cicero) im August im DFB-Pokal im Einsatz
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Nationalspieler Arne Friedrich ist drei Monate nach seinem Bandscheibenvorfall in das Training des VfL Wolfsburg zurückgekehrt. "Das war ein großer Schritt", sagte der Verteidiger.

Knapp drei Monate nach seiner Bandscheiben-Operation ist Nationalspieler Arne Friedrich bei seinem neuen Verein VfL Wolfsburg auf den Trainingsplatz zurückgekehrt.

Der 31 Jahre alte Defensivspieler, eine der Schlüsselfiguren der deutschen Nationalmannschaft bei der WM-Endrunde in Südafrika, absolvierte abseits der Kollegen mit Rehatrainer Wolfhard Savoy einige Übungen und drehte anschließend noch ein paar Runden um den Platz.

Der alte Zeitplan bleibt

"Ich bin unglaublich froh, das war ein sehr großer Schritt", sagte Friedrich, der nach seiner ersten vorsichtigen Einheit keinerlei Beschwerden hatte. "Die ersten Bewegungen waren sehr gut. Ich habe in der Reha schon sehr viel gemacht. Jetzt müssen wir einfach sehen, wie es läuft, wenn ich wieder trainiere", meinte der Innenverteidiger.

Seinen ursprünglichen Zeitplan habe er noch nicht aus den Augen verloren, allerdings mache er sich damit auch keinen großen Stress. "Nach wie vor hoffe ich, noch ein bis zwei Spiele machen zu können, aber wir gehen es langsam an. Grundsätzlich habe ich einfach große Lust, wieder zu spielen und der Mannschaft zu helfen, wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden", sagte der Nationalspieler.

McClaren atmet auf

Der VfL kam am Sonntag nicht über ein 1:1 beim 1. FC Köln hinaus und blieb mit 16 Punkten aus 14 Spielen bislang weit hinter den Erwartungen zurück.

VfL-Trainer Steve McClaren zeigte sich vielleicht auch deshalb hochzufrieden über die Fortschritte Friedrichs: "Es ist eine sehr gute Nachricht, dass Arne wieder dabei ist. Er war lange raus und wird sicher noch eine Weile brauchen, bis er seinen alten Level erreicht. Wir werden sehen, ob es noch in diesem Jahr klappt. Wichtiger ist aber für's erste, dass er wieder auf dem Platz steht und außerdem auch bei den Mitspielern in der Kabine ist."

Ciceros Traumtor rettet Wölfen einen Punkt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung