Neues aus der Bundesliga

Barzagli: Aus nach Katakomben-Kontroverse?

Von SPOX
Montag, 08.11.2010 | 13:15 Uhr
Andrea Barzagli stand in Wolfsburgs Meistersaison 2008/09 in allen Bundesligapartien auf dem Platz
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Bromwich
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Beim VfL Wolfsburg hängt nach einem Streit zwischen Trainer Steve McClaren und Andrea Barzagli dicke Luft in der Kabine. Amsterdams Urby Emanuelson hat die Qual der Wahl. Patrick Owomoyela will Dortmunder auf Lebenszeit werden und in Freiburg stehen Vertragsgespräche mit Heiko Butscher und Yacine Abdessadki auf dem Programm.

Englisch-italienischer Kabinen-Zoff: Nach dem 1:3 gegen Eintracht Frankfurt kocht die Gerüchteküche beim VfL Wolfsburg. Laut "Kicker" sollen Trainer Steve McClaren und Innenverteidiger Andrea Barzagli in der Halbzeitpause verbal aneinander geraten sein. Endergebnis: Barzagli musste in der Kabine bleiben. Barzagli könnte sich mit diesem Aussetzer ein Eigentor geschossen haben: Der Kontrakt des Italieners läuft nach der Saison aus, Gespräche gab es bislang noch nicht. Eine Bewerbung sieht anders aus.

Urby hat die Qual der Wahl: Fast täglich laufen die Bewerbungen ein. Nachdem bekannt wurde, dass Urby Emanuelson seinen Vertrag bei Ajax Amsterdam nicht verlängern wird, stehen Europas Top-Klubs Schlange beim 24-jährigen Mittelfeldspieler. Die niederländische Tageszeitung "De Telegraaf" veröffentlichte nun eine Liste mit den Interessenten. Mit dabei sind unter anderem Villarreal, Lazio Rom und der FC Liverpool. Aus der Bundesliga sollen der VfL Wolfsburg, 1899 Hoffenheim, der Hamburger SV und Borussia Dortmund angeklopft haben. Emanuelsons Agent Brian Berkleef bekräftigte jedoch, dass es vor Januar keine Entscheidung geben werde. Das Casting geht also erstmal weiter.

Ein Leben lang BVB: Bei der Borussia läuft es derzeit. Bei Patrick Owomoyela eher weniger. Der Außenverteidiger fehlt dem Tabellenführer aktuell aufgrund von Achillessehnen-Problemen. Genug Zeit also, um sich Gedanken über den nach der Saison auslaufenden Vertrag zu machen. Owomoyela fühlt sich wohl in Dortmund und hat auch bei Trainer Jürgen Klopp ein hohes Standing. Alles deutet auf eine Verlängerung hin. Owomoyela geht sogar noch einen Schritt weiter. "Ich könnte mir sogar vorstellen, bis zum Ende meiner Karriere bei der Borussia zu bleiben" wird der 31-Jährige im "Kicker" zitiert.

Kapitän soll an Bord bleiben: In Freiburg finden ebenfalls Vertragsgespräche statt. Kapitän Heiko Butscher und Yacine Abdessadki stehen vor der Verlängerung ihrer Kontrakte. Erste Gespräche soll es in dieser Woche geben.

Hoeneß-Brüder jagen Schweizer Zauberzwerg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung