FCB-Vorstandschef glättet die Wogen

Rummenigge: "Neuanfang und Miteinander"

Von SPOX
Donnerstag, 04.11.2010 | 11:50 Uhr
Tritt als Mediator auf: Vorstandschef Karl-Heinz-Rummenigge (l.) beim FCB-Bankett
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Liverpool - Chelsea - Der Kampf um die CL-Plätze
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Premier League
Brighton -
Liverpool
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man United
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Swansea (Delayed)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Inter Zapresic
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Auckland City
Indian Super League
Chennai -
Kalkutta

Sportlich läuft es beim FC Bayern wieder. Nach dem überzeugenden 4:0 in Cluj steht der Rekordmeister vorzeitig im Achtelfinale der Champions League. Nach dem Spiel sprach Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge offen über die internen Querelen der letzten Tage zwischen Uli Hoeneß und Louis van Gaal.

Beim Bankett saßen Uli Hoeneß und Louis van Gaal schon wieder Seite an Seite und feierten den Einzug in die Runde der letzten 16. Ein Teilerfolg für Vorstandschef Rummenigge, der als Mediator zwischen Präsident und Trainer vermittelte und beide am Montag zu einem Gespräch lud.

Das Bild auch in der Öffentlichkeit wieder gerade zu rücken, ist der zweite Teil der Aufgabe Rummenigges. Im "Kicker" spricht der 55-Jährige über die Situation.

"Uli Hoeneß wie Louis van Gaal haben zugesichert, dass sie zu einem Neuanfang und Miteinander bereit sind. Deshalb bin ich überzeugt, dass eine gute Basis gelegt wurde und es eine fruchtbare Zukunft mit beiden geben wird. Ich habe ihren Händedruck gesehen, der war ehrlich gemeint", zeigt sich der Europameister von 1980 zuversichtlich.

Rücktritt kein Thema

Bedenken, van Gaal könne nach der öffentlichen Kritik des Präsidenten hinschmeißen, habe er nicht gehabt: "Daran hat er nicht eine Sekunde gedacht, sondern mir bei unserem Gespräch am Montag gleich gesagt, der FC Bayern ist ein super Klub."

Van Gaal selbst sagte am Mittwochabend bei "Sky": "Das macht mir nichts aus. Ich mache meine Arbeit. Wenn so was passiert, dann beeinflusst es mich nicht in meiner Arbeit. Als Person ist es etwas anderes."

Franz Beckenbauer legte bei "Sat 1" allerdings nach. Der Ehrenpräsident kritisierte die Reaktion des Trainers. Van Gaal sei "zu empfindlich und mimosenhaft" gewesen.

Kein Autoritätsverlust

Dass das Kompetenz-Wirrwarr schlussendlich zu einem Autoritätsverlust van Gaals führe, befürchtet Rummenigge jedoch nicht: "Training, Taktik und Mannschaftsaufstellung gehören exklusiv zum Kompetenzbereich des Trainers. Da redet ihm keiner rein, sonst würde seine Autorität untergraben."

Der Holländer selbst gibt sich eher zurückhaltend, was einen möglichen Autoritätsverlust angeht: "Ich habe gesagt, dass es sein kann. Aber ich glaube nicht, dass das passiert."

Kommunikation stärken

Weiteren öffentlichen Diskussion schiebt Rummenigge derweil den Riegel vor. Man müsse die Probleme intern lösen und mehr miteinander kommunizieren.

Etwaigen Gerüchten über die Suche nach einem neuen Trainer begegnet der Vorstandsvorsitzende rigoros: "Solche Überlegungen gibt es überhaupt nicht, mit keinerlei neuen Namen. Wir haben den Vertrag mit Louis aus vollster Überzeugung bis 2012 verlängert."

Van Gaal: "Habe nie an Rücktritt gedacht"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung