Genua-Außenverteidiger im Visier

Criscito angeblich auf Bayerns Wunschzettel

Von SPOX
Samstag, 20.11.2010 | 12:03 Uhr
Genuas Domenico Criscito (l.) bestritt bereits elf Länderspiele für die italienische Nationalmannschaft
© Getty
Advertisement
Bundesliga
Sa18:00
Die Highlights vom Samstag mit S04, VfB, SGE & SVW
Serie A
Live
AS Rom -
Udinese
Premier League
Live
Man City -
Crystal Palace
Championship
Live
Derby County -
Birmingham
Primera División
Live
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Benfica -
Pacos Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

Auf der Suche nach einer Verstärkung für die Defensive taucht beim FC Bayern ein neuer Name auf: Nach Jose Bosingwa sollen die Münchner nun an Domenico Criscito vom FC Genua dran sein. SPOX hat mit seinem Berater gesprochen.

Update Die Liste der Namen wird immer länger. Seit Monaten dauert die Suche der Bayern nach einer geeigneten Alternative für die Außenverteidigerposition an. Jetzt kommt nach Informationen der "Bild"-Zeitung mit Domenico Criscito vom FC Genua ein weiterer Kandidat dazu.

Angeblich haben die Bayern den 23-jährigen italienischen Nationalspieler schon mehrfach beobachtet, auch erste Kontakte soll es schon gegeben haben.

Berater zu SPOX: "Die Situation erfreut uns"

Criscito-Berater Andrea D'Amico auf Nachfrage von SPOX: "Im Moment möchte ich keinen Kommentar zu den Gerüchten abgeben. Ich bin es gewohnt, Dinge zu kommentieren, wenn sie eingetroffen sind."

Die guten Leistungen in der Serie A und die Gerüchte um ein Interesse von mehreren Top-Klubs freuen D'Amico aber natürlich: "Die Situation erfreut uns, denn Domenico verdient sowohl aus fußballerischer als auch aus menschlicher Sicht eine Top-Mannschaft - und die Bayern sind ein richtiges Top-Team. Im Italienischen gibt es ein Sprichwort: 'Se sono rose fioriranno' - 'Wenn es so kommen soll, wird es so kommen.'"

Luca Toni schwärmt von seinem Teamkollegen

Teamkollege und Ex-Bayern-Profi Luca Toni schwärmt von Criscito: "Domenico ist ein richtig Guter. Natürlich auch für den FC Bayern."

Gerade gegenüber dem lange als Top-Kandidat gehandelten Jose Bosingwa vom FC Chelsea hat Criscito einen entscheidenden Vorteil: Er ist Linksfuß und könnte daher auf der linken Abwehrseite verteidigen.

Philipp Lahm könnte also auf seiner angestammten Rechtsverteidigerposition bleiben. Wohl auch ein Argument, das van Gaal überzeugen könnte.

Weiterer Pluspunkt: Criscito schaltet sich immer wieder mit in die Offensive ein und könnte Franck Ribery die lange vermisste Unterstützung bieten.

Bei Milan und Inter auf dem Zettel

Doch es wird nicht leicht, den Italiener an die Isar zu locken: Criscito hat in Genua einen Vertrag bis 2014. Neben den Bayern sollen auch der AC Milan und Stadtrivale Inter hinter dem schnellen Außenverteidiger her sein.

Um die Lücke in der Abwehr zu schließen, müsste der Rekordmeister tief in die Tasche greifen. Genuas Präsident Enrico Preziosi will 18 Millionen Euro Ablöse sehen.

Bayerns Sportdirektor Christian Nerlinger wollte sich zur Personalie Criscito indes nicht äußern. Die Spekulationen werden also weiter anhalten.

Ribery glaubt weiter an den Titel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung