Fussball

Die Bayern gehen auf Klettertour

Von SPOX
Der Berg ruft, Mario Gomez hat's gehört. Die Bayern gehen auf Klettertour
© Getty

Bayern sucht sich eine andere Sportart, in Köln versucht man's mit der Relativitätstheorie und St. Pauli gibt seinen Stadionnamen nicht her. Der verbale Auftakt ins Bundesliga-Wochenende.

"Ab sofort beginnt die Klettertour auch in der Bundesliga." (Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandschef Bayern München)

Karl-Heinz Rummenigge hat die ersten zehn Spieltage seiner Bayern analysiert. Ergebnis: Gehen hat nicht gereicht, jetzt wird geklettert.

"Im Fußball gibt es keine Garantien, man kann aber versuchen durch bestimmte Dinge, die man mit der Mannschaft erarbeitet, die Erfolgswahrscheinlichkeiten zu erhöhen." (Frank Schaefer, Trainer 1.FC Köln)

Klingt ein wenig kryptisch, ist aber eigentlich ganz einfach. Viel Training, viel Taktik und viel Müsli; dann wird das schon.

"Der Stadionname wird nicht verkauft, es gibt keine Präsentation von Eckbällen oder ähnliche akustische Signale beim Spiel. Und vor allem sind die Zuschauer in unserem Stadion überwiegend noch immer kreativ, laut und unangepasst." (Holger Stanislawski, Trainer FC St. Pauli)

Alles ein bisschen anders beim Hamburger Kiezklub. Hauptsache der Ball ist rund und so...

" Ich bin ein ruhiger Mensch. Das heißt aber nicht, dass ich Menschen meide, die meisten mag ich sehr gerne." (Isaac Vorsah, 1899 Hoffenheim)

Isaac Vorsah mag viele Menschen. Aber eben nicht alle. Ob Hamburgs Paolo Guerrero zum erlesenen Kreis gehört, gibt's am Samstag zu sehen.

"Normal ist das nimmer." (Armin Veh, Trainer Hamburger SV)

Man kann an der angespannten Personalsituation verzweifeln, man kann aber auch drüber schmunzeln. Bayrischer Charme hilft dabei.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung