Werder-Stürmer laboriert an Muskelfaserriss

Pizarro gegen Bayern weiter fraglich

SID
Montag, 06.09.2010 | 21:47 Uhr
Claudio Pizarro kehrte im August 2009 vom FC Chelsea endgültig nach Bremen zurück
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der Einsatz des verletzten Claudio Pizarro beim Punktespiel zwischen Werder Bremen und Bayern München ist weiterhin ungewiss. Auch heute fehlte der Peruaner im Training.

Werder Bremen bangt vor dem Punktspiel am Samstag (18.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf Sky) bei Rekordmeister Bayern München weiter um den Einsatz von Torjäger Claudio Pizarro.

Der Peruaner leidet noch immer an den Folgen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel und konnte auch am heutigen Montag nicht mit der Mannschaft trainieren.

"Bei ihm müssen wir uns noch gedulden", sagte Werder-Trainer Thomas Schaaf, er gab sich aber gelassen: "Über die Personalsituation mache ich mir noch keine Gedanken. Um zu sehen, wer zur Verfügung steht, müssen wir erstmal die Länderspiele in dieser Woche abwarten. Da kann noch viel passieren."

Mit Wochenbeginn konnte der Coach zumindest Philipp Bargfrede wieder auf dem Platz begrüßen. Der Mittelfeldspieler musste zuletzt wegen eines Magen-Darm-Infekts pausieren.

Boenisch feiert Debüt für Polen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung