Seit zwei Wochen kein Kontakt

Fall Robben: Rummenigge warnt KNVB

SID
Donnerstag, 23.09.2010 | 11:45 Uhr
Karl-Heinz Rummenigge ist seit 2002 Vorstandsvorsitzender der Bayern München AG
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat dem holländischen Verband KNVB im Fall der Verletzung von Arjen Robben ein Ultimatum gestellt.

Im Streit um eine Millionenzahlung im "Fall Robben" hat Bayern München dem schweigsamen niederländischen Fußball-Verband KNVB ein Ultimatum gestellt.

"Wir erwarten in nicht allzu ferner Zukunft eine Antwort der Holländer", sagte Vorstands-Chef Karl-Heinz Rummenigge der "tz": "Wenn wir keine befriedigende Lösung mit den Holländern finden, werden wir auf jeden Fall klagen. Das sage ich ganz deutlich." Diesen Beschluss habe auch der Bayern-Aufsichtsrat am Montag getroffen.

Kein Kontakt seit zwei Wochen

Rummenigge erklärte, dass man "irritiert" sei, dass die Niederländer sich nach einem Gipfeltreffen in München bisher nicht gemeldet hätten: "Unser Gespräch mit den Herren ist auch schon zwei Wochen her, aber wir haben noch nichts von ihnen gehört - obwohl das eigentlich vereinbart war." In dem Streit geht es um einen Schaden im "höheren siebenstelligen Bereich" durch die Verletzung von Robben, den die Bayern nicht allein zahlen wollen.

Bei Arjen Robben war nach der Rückkehr aus dem Urlaub nach der Weltmeisterschaft ein fünf Zentimeter langer Muskelriss im linken Oberschenkel diagnostiziert worden, der den Offensivspieler mehrere Monate außer Gefecht setzt. Robben hätte laut Rummenigge mit der Verletzung nicht zur WM nach Südafrika reisen dürfen. Die Schuld dafür treffe die Niederländer und ihren Arzt, deshalb sollten sie auch zahlen.

Rummenigge glaubt an Verbleib von van Gaal

Rummenigge sprach sich in dem Interview zudem für eine langfristige Zusammenarbeit mit Erfolgstrainer Louis van Gaal aus. "Warum soll 2012 Schluss sein? Man kann einen Vertrag auch viermal um ein Jahr verlängern", sagte der Bayern-Boss: "Ich kann mir gut vorstellen, dass er noch viel länger bleibt. Wenn etwas funktioniert, muss man versuchen, es aufrecht zu halten."

Van Gaal soll kurz vor einer Verlängerung seines zum Saisonende auslaufenden Vertrages bis 2012 stehen. "Er hat nicht unterschrieben. Aber ich bin optimistisch, dass wir die Dinge schon hinbekommen", sagte Rummenigge: "Wir arbeiten wunderbar zusammen und haben großes Vertrauen zueinander."

Bayern: Lahm kann sich Vertragsverlängerung vorstellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung