Trainer kontert Kritik

Ralf Rangnick sauer auf Simunic

SID
Donnerstag, 30.09.2010 | 16:04 Uhr
Ralf Rangnick ist seit 2006 Cheftrainer der TSG 1899 Hoffenheim
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
So18:00
Die Highlights vom Sonntag: Freiburg-Frankfurt
2. Liga
SoJetzt
Die Highlights der Sonntagsspiele
Ligue 1
Live
Marseille -
Angers
Premier League
Live
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

Bundesligist 1899 Hoffenheim geht mit Streit in den eigenen Reihen ins Bundesliga-Spitzenspiel beim FSV Mainz 05. Trainer Ralf Rangnick ist sauer auf Abwehrchef Josip Simunic.

Beim Bundesligisten 1899 Hoffenheim hängt vor dem Spitzenspiel am Samstag beim Spitzenreiter FSV Mainz 05 (15.15 Uhr im LIVE-TICKER) der Haussegen schief.

Trainer Ralf Rangnick ist sauer auf Abwehrchef Josip Simunic, der sich über seine Auswechslung zur Pause der zurückliegenden Partie beim 1. FC Köln (1:1) beschwert hatte.

"Ich verstehe diese Aussagen überhaupt nicht und habe kein Verständnis dafür. Die Auswechslung in Köln hat sich selbst erklärt, die muss ich nicht noch einmal erklären", kommentierte Rangnick die Kritik seines Vize-Kapitäns.

"Die Fitness ist bei einzelnen Spielern offensichtlich nicht so, wie sie sein sollte, unter anderem bei Joe. Ihm hat man die englische Woche angemerkt. Er hat ungewohnte Fehler gemacht.", so Rangnick weiter.

Personalsorgen bei Hoffenheim

Simunic hatte zuvor im "Kicker" seinen Trainer für die Auswechslung in Köln kritisiert. "Ich warte noch immer, dass der Trainer mit mir redet", sagte der Innenverteidiger des Tabellenvierten, der nach eigenen Angaben "so was noch nie erlebt hat".

Abgesehen vom Stress mit Simunic plagen Rangnick vor dem Spiel in Mainz personelle Schwierigkeiten. Mittelfeldspieler Sebastian Rudy fällt aufgrund von Problemen in der Wade voraussichtlich aus.

Ein Fragezeichen steht auch hinter dem Einsatz von Offensivspieler Boris Vukcevic, der an einer Grippe laboriert. Daran war auch Spielmacher Sejad Salihovic zuletzt erkrankt. Der Bosnier ist aber mittlerweile wieder ins Training zurückgekehrt.

Hier geht's zu den voraussichtlichen Aufstellungen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung