Bayern-Sportdirektor schlägt Alarm

Nerlinger: "Es ist fünf vor zwölf"

SID
Montag, 27.09.2010 | 21:22 Uhr
Im Juli 2009 übernahm Christian Nerlinger die Aufgaben des Sportdirektors bei Bayern München
© sid
Advertisement
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
UEFA Europa League
Do19:00
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Sa16:00
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Super Cup
Sa21:00
Monaco -
PSG
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Di18:30
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Mi00:15
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Do02:45
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Fr02:45
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Fr20:45
Monaco -
Toulouse
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Sa16:00
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:15
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So17:00
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
So17:00
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
So17:00
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
So19:00
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Nach dem durchwachsenen Saisonstart macht sich Sportdirektor Christian Nerlinger Sorgen um den FC Bayern München. Die Situation sei alarmierend, meinte Nerlinger.

Sportdirektor Christian Nerlinger macht sich angesichts der Schwächephase große Sorgen um den deutschen Meister Bayern München. "Die Situation ist alarmierend, das ist ganz klar", sagte Nerlinger vor dem Champions-League-Spiel der Münchner am Dienstag (20.30 Uhr im LIVE-Ticker) beim FC Basel in einem Interview mit dem Internetportal "Sport1".

In der Champions League habe sich der FC Bayern mit dem Heimsieg gegen den AS Rom (2:0) eine sehr gute Ausgangsposition verschafft, sagte Nerlinger. Doch der Sportdirektor weiß auch: "In der Bundesliga ist es fünf vor zwölf."

Offensive ist die Ursache

Die Ursache für die ausbleibenden Erfolgserlebnisse hat Nerlinger in der Offensive ausgemacht: "Das Erzwingenwollen von Toren hat mir in den letzten Wochen ein bisschen gefehlt. Wenn wir das noch umsetzen, sind wir schnell wieder im Aufzug nach oben."

Vor jeglicher Kritik in Schutz nimmt Nerlinger Trainer Louis van Gaal, mit dem der Rekordmeister den Vertrag am Montag um ein Jahr bis 2012 verlängerte: "Wenn Umstände eintreten, die uns nicht ganz so erfolgreich spielen lassen - wie eben Verletzungspech - dann hat das mit der Arbeit des Trainers nichts zu tun. Wir sind sehr froh, dass wir um ein weiteres Jahr verlängert haben."

Basel-Trainer Fink im Interview: Ich habe das Bayern-Gen in mir

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung