Pfaff: Neuer zu ruhig

Belgiens Torhüter-Ikone Pfaff kritisiert Neuer

SID
Mittwoch, 01.09.2010 | 17:22 Uhr
Jean-Marie Pfaff ist in Belgien eine lebende Legende
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Im Hinblick auf das bevorstehende EM-Qualifikationsspiel zwischen Belgien und Deutschland hat der frühere belgische Torhüter Jean-Marie Pfaff Manuel Neuer kritisiert.

Belgiens Torhüter-Ikone Jean-Marie Pfaff hat im Vorfeld des EM-Qualifikationsspiels zwischen Belgien und Deutschland am Freitag in Brüssel die deutsche Nummer eins Manuel Neuer kritisiert.

Der ehemalige belgische Nationalspieler und Torhüter des FC Bayern München sagte im Interview mit dem Internetportal "fussball.de": "Mit Neuer und Adler hat Deutschland zwei sehr gute Torhüter, aber Neuer muss meiner Meinung nach die Abwehr noch mehr dirigieren. Er muss mehr sprechen."

K-Frage: Ballack behält die Binde

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung