Wechsel zur nächsten Saison schon fix?

Andre Schürrle schon fast einig mit Bayer

SID
Montag, 13.09.2010 | 10:54 Uhr
Andre Schürrle gelangen in der vergangenen Saison fünf Tore und drei Vorlagen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Copa do Brasil
Live
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Live
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Im Poker um das Mainzer Juwel Andre Schürrle könnte schon eine Entscheidung gefallen sein. Wie der "Kicker" berichtet, hat Bayer Leverkusen die besten Karten auf eine Verpflichtung des Shootingstars. Rudi Völler dazu vielsagend: "Wir machen uns ja strafbar, würden wir uns nicht für ihn interessieren."

Mainz-Trainer Thomas Tuchel war noch vor gar nicht allzu langer Zeit entspannt auf das Thema Andre Schürrle zu sprechen: "Ich bin sehr froh, dass der 31. August vorbei und das Thema nun durch ist. Es tut vor allem Andre gut, wenn jetzt Ruhe reinkommt", so Tuchel im "Kicker".

Für diese Saison wird der Shootingstar Mainz wohl nicht verlassen, ob der Verein den stark umworbenen Schürrle auch danach noch halten kann, ist aber fraglich. Zuletzt waren Bayern München und 1899 Hoffenheim an dem 19-Jährigen interessiert, wie jetzt der "Kicker" meldet, soll aber Bayer Leverkusen die besten Chancen auf Schürrle haben.

"Machen uns ja strafbar"

"Klar passt Schürrle in unser Suchraster", erklärte Bayers Sportchef Rudi Völler, "er ist ein überragendes deutsches Talent. Wir machen uns ja strafbar, würden wir uns nicht für ihn interessieren". Dass der Deal fix ist, konnte er aber nicht bestätigen, dazu ist wohl auch die Konkurrenz im Kampf um den Stürmer noch zu groß.

Auch Mainz-Manager Christian Heidel, der Schürrle in diesem Sommer trotz lukrativer Angebote eine Freigabe verweigerte, beschränkt sich im "Kicker" nur darauf, dass Schürrle dieses Jahr in Mainz bleibt: "Der Junge zieht die Saison durch, das ist die Absprache mit ihm."

Auch Tuchels Statement geht in diese Richtung: "Unser Rollenverständnis ist, Topspieler abgeben zu müssen. Aber wenn, dann nur zu den Top 4 der Liga."

Mainz ist der Comeback-König der Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung