Stimmen zum 3. Bundesliga-Spieltag

Mark van Bommel: "Ein komischer Start!"

Von SPOX
Sonntag, 12.09.2010 | 10:52 Uhr
Ein Sieg, ein Remis, eine Niederlage: Durchwachsener Saisonstart für Van Bommel & Schweinsteiger
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Im Spitzenspiel der Bundesliga haben sich der FC Bayern und Werder Bremen mit einem 0:0 begnügen müssen. Auf sportlicher Talfahrt befinden sich der VfB Stuttgart und der VfL Wolfsburg. Die Schwaben verloren beim SC Freiburg mit 1:2, die Niedersachsen zogen gegen Borussia Dortmund den Kürzeren und sind weiter punktlos. Die Beteiligten äußerten sich bei "sky" zum 3. Spieltag.

Bayern München - Werder Bremen 0:0

Karl-Heinz Rummenigge über das Remis: "Grundsätzlich muss man sagen, dass es ein sehr gutes Bundesligaspiel war. Normalerweise sind 0:0 sehr langweilig, es gab aber auf beiden Seiten viele Torchancen. Ich glaube nicht, dass die Zuschauer enttäuscht nach Hause gegangen sind. Wir hätten gerne gesehen, dass FC Bayern gewonnen hätte, aber manchmal muss man mit einem Punkt zufrieden sein."

...über den Bundesliga-Fehlstart: "Es ist kein Wunder, dass wir noch nicht den Rhythmus haben, den wir uns wünschen. Von den 14 Spielern, die Louis van Gaal eingesetzt hat, sind zwölf wieder 14 Tage bei der Nationalmannschaft gewesen. Das ist ein Faktor, der in der Zukunft nicht akzeptiert werden kann. Das ist eine Frechheit der FIFA, was sie den Trainer zumuten und ich appelliere dringend an die FIFA, dass sie den Trainern in Zukunft mehr Respekt und Solidarität gibt."

Louis van Gaal: "Das ist das Wichtigste im Fußball:  Ein Tor aus einer Chance zu machen. Das ist Qualität, aber auch ein bisschen Glück, aber heute hatten wir kein Glück. Es fehlte immer ein Zentimeter. Wir waren aber auch nicht ballsicher. Ich habe trotzdem Vertrauen in die Zukunft."

Jörg Butt: "Wir sind unzufrieden mit dem einen Punkt. Wir sind nicht so gestartet, wie wir und das vorgestellt haben. Wir wollten heute das Heimspiel gewinnen - das war zu wenig heute. Ein Punktgewinn reicht nicht."

Mark van Bommel: "Insgesamt war es nicht so gut, wie wir es uns vorgestellt haben. Es ist ein komischer Start mit vielen Punktverlusten von Mannschaften, wo man denkt, das geht eigentlich nicht."

Thomas Schaaf auf die Frage, nach der Leistung - trotz des Ausfalles von Pizarro, Naldo und Mertesacker: "Das ist egal. Natürlich fehlt uns die Qualität. Die Spieler haben einen Wert, aber man hat gesehen, dass der Kader gut aufgestellt ist. Die, die heute gespielt haben, haben ihre Sache hervorragend gemacht. Bei den beiden Neuen heute hat man gesehen, dass sie nicht neu sind: Sie habe sich hervorragend eingefügt und haben in das Spiel gepasst. Wir haben die Sache sehr gut gemacht und ich bin mit der Leistung sehr zufrieden."

Marko Arnautovic: "Unser Spiel war ganz okay, meine Leistung hätte besser sein können. Ich denke, ich hätte mich belohnen können, indem ich ein Tor gemacht hätte. So ist das Leben und wir müssen uns mit dem Punkt zufrieden geben. Aber ich konzentriere mich jetzt nur noch voll auf Fußball und nicht mehr auf die Nebensachen."

SC Freiburg - VfB Stutgart 2:1

Christian Gross: "Das ist ein klassischer Fehlstart: Drei Spiele, Null Punkte. Wir haben uns das selbst eingebrockt. Wir müssen gezielt arbeiten, dass wir diese Fehler abstellen. So können wir nicht verteidigen."

Robin Dutt: "Das war heute ein Sieg der Leidenschaft. Die Mannschaft hat ein klasse Spiel gemacht, so will ich meine Mannschaft sehen."

Borussia Dortmund - VfL Wolfsburg 2:0

Sebastian Kehl über den Tritt von Wolfsburgs Diego: "Er tritt nach, das muss er nicht machen, das habe ich ihm in der Halbzeit auch noch mal gesagt. Er wusste, dass es nicht richtig war und er hat dann auch gelacht. Aber er ist ein guter Spieler. Ich freue mich, dass er hier ist. Aber gegen mich, gegen uns hat er noch nie gut ausgesehen und das hat sich heute wieder bestätigt."

Dieter Hoeneß: "Auch wenn es schwer fällt, nach drei Niederlagen etwas Gutes zu finden: Wir spielen eine Halbzeit gut und dann brechen wir zusammen oder wir kommen überhaupt nicht ins Spiel. Oder wir spielen eine gute zweite Halbzeit. Das ist das, was uns im Moment noch fehlt. Wir werden daran arbeiten müssen, dass die Mannschaft mental stärker wird."

... über den Tritt von Diego an Kehl: "Jeder, der den Sebastian Kehl kennt, weiß, dass er gerne provoziert und übertreibt. Diego versucht, den Ball zu spielen und ist am Schluss zu spät dran."

Hannover 96 - Bayer Leverkusen 2:2

Jupp Heynckes über die Auswechslung von Michael Ballack: "Er hat einen Tritt gegen das Knie bekommen. Ich hoffe, dass es nur eine Bandüberdehnung ist. Er sagte, dass er nicht mehr weitermachen kann."

Mirko Slomka: "Ich finde, dass meine Mannschaft aufopferungsvoll und begeisternd um die drei Punkte gefightet hat - jetzt haben wir leider nur einen Punkt. Aber mit zehn Mann so lange durchzuhalten, ist aller Ehren wert."

Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt 0:4

Patrick Ochs: "Es wäre schlimm gewesen, wenn wir nach drei Spieltagen Null Punkt gehabt hätten. Aber so sind wir eindrucksvoll zurückgekommen. Mit 4:0, drei Punkten in der Tasche - das ist schön!"

Hamburger SV - 1. FC Nürnberg 1:1

Frank Rost über das Foul an Nürnbergs Julian Schieber und dem anschließendem Elfmeter: "Er springt im richtigen Moment ab. Meine Hände sind am Boden - wegnehmen oder abschneiden kann ich sie nicht."

Julian Schieber über das Foul von HSV-Torhüter Frank Rost: "Ich wollte ihn umkurven, er legt den Ball und erwischt mich - und da gab es einen klaren Elfmeter."

Wer wird Meister? Wer steigt ab? Jetzt die Bundesliga durchspielen!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung