Donnerstag, 09.09.2010

News und Gerüchte

Bayern: Planspiele mit Lahm und Schweinsteiger

FC-Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger will Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm langfristig binden. Ruud van Nistelrooy kann sich vorstellen, seinen Vertrag in Hamburg zu verlängern. Bei Mladen Petric sieht es hingegen ganz anders aus. Die News und Gerüchte.

Geht es nach dem FCB, sollen Lahm (l.) und Schweinsteiger noch lange in München jubeln
© Getty
Geht es nach dem FCB, sollen Lahm (l.) und Schweinsteiger noch lange in München jubeln

FCB will Schweinsteiger und Lahm langfristig binden: Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm gehören zu München wie die Frauenkirche. Daran soll sich auch in Zukunft nichts ändern. "Wir wollen diese zwei Identifikationsfiguren langfristig halten", sagte FCB-Sportdirektor Christian Nerlinger im "Kicker". Eine Verlängerung der Kontrakte bis 2015 wie bei Thomas Müller "könnte sein", sagte Nerlinger.

Die beiden "wissen, dass wir interessiert sind, sie langfristig zu binden", so Nerlinger weiter. Angst vor Real Madrid oder anderen Topvereinen habe der FC Bayern nicht. "Wenn der FC Bayern einen Spieler will, sind wir absolut in der Lage, ihn zu holen oder zu halten", betonte Nerlinger.

Keine Ruhe in der "Causa Petric": Der Fall Mladen Petric geht beim HSV in die nächste Runde. Der Kroate ärgert sich, dass ihn der Verein nicht hat ziehen lassen. "Ich bin sehr enttäuscht, habe klare Signale erhalten, dass der Verein mich loswerden wollte", sagte der 29-Jährige der "Bild". Deshalb fand am Mittwoch ein Krisengipfel zwischen HSV-Boss Bernd Hoffmann und Petric-Berater Volker Struth statt.

Struth sagte danach, die "Geschehnisse der Vergangenheit" wurden aufgearbeitet. Jetzt möchte Struth "die Gespräche mit der sportlichen Leitung abwarten". Fortsetzung folgt garantiert, den VfB-Manager Fredi Bobic sagt angesprochen auf einen möglichen Wechsel des Kroaten im Winter: "Was vermutet wird, ist mir egal. Bis zum Winter kann viel passieren."

Die Bilder des Tages - 9. September
Beim Cricket kann es durchaus zu brenzligen Situationen kommen. Im englischen Hove leben selbst die Journalisten im Glaskasten gefährlich
© Getty
1/6
Beim Cricket kann es durchaus zu brenzligen Situationen kommen. Im englischen Hove leben selbst die Journalisten im Glaskasten gefährlich
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/0909/michelle-obama-first-lady-nfl-roger-federer-us-open-patrick-kane-jonathan-toews-nhl.html
Sieh an, sieh an: First Lady Michelle Obama verteidigt das Ei gegen NFL-Commissioner Roger Goodell
© Getty
2/6
Sieh an, sieh an: First Lady Michelle Obama verteidigt das Ei gegen NFL-Commissioner Roger Goodell
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/0909/michelle-obama-first-lady-nfl-roger-federer-us-open-patrick-kane-jonathan-toews-nhl,seite=2.html
Volle Kraft voraus! Tennis-König Roger Federer ließ Robin Söderling im US-Open-Viertelfinale so gut wie keine Chance
© Getty
3/6
Volle Kraft voraus! Tennis-König Roger Federer ließ Robin Söderling im US-Open-Viertelfinale so gut wie keine Chance
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/0909/michelle-obama-first-lady-nfl-roger-federer-us-open-patrick-kane-jonathan-toews-nhl,seite=3.html
Nanu, wieso so skeptisch? Taniela Tuiakil beobachtet eine Trainingseinheit der All Blacks
© Getty
4/6
Nanu, wieso so skeptisch? Taniela Tuiakil beobachtet eine Trainingseinheit der All Blacks
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/0909/michelle-obama-first-lady-nfl-roger-federer-us-open-patrick-kane-jonathan-toews-nhl,seite=4.html
Roope im Wunderland? Nein, der Finne Roope Kakko schlägt einfach nur bei den Kasachstan Open ab
© Getty
5/6
Roope im Wunderland? Nein, der Finne Roope Kakko schlägt einfach nur bei den Kasachstan Open ab
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/0909/michelle-obama-first-lady-nfl-roger-federer-us-open-patrick-kane-jonathan-toews-nhl,seite=5.html
Kane shoots - and scores! Blackhawks-Star Patrick Kane (r.) trifft beim EA Sports NHL 11 Launch Event gegen seinen Teamkollegen Jonathan Toews an der Playstation
© Getty
6/6
Kane shoots - and scores! Blackhawks-Star Patrick Kane (r.) trifft beim EA Sports NHL 11 Launch Event gegen seinen Teamkollegen Jonathan Toews an der Playstation
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/0909/michelle-obama-first-lady-nfl-roger-federer-us-open-patrick-kane-jonathan-toews-nhl,seite=6.html
 

Van the Man stellt HSV Vertragsverlängerung in Aussicht: Ruud van Nistelrooy hat einen perfekten Saisonstart hingelegt: Vier Spiele bestritt Van the Man in der aktuellen Spielzeit, siebenmal ließ er es klingeln. Der Niederländer weiß, bei dem er sich zu bedanken hat. "Der HSV war meine beste Entscheidung, das Beste, was ich machen konnte", so van Nistelrooy im "Kicker".

Der 34-Jährige ist den Hamburgern dankbar, dass sie nach seiner zweiten Knie-Operation auf ihn gesetzt hatten. "denn es gab damals nicht viele Vereine, die mir nach 18 Monaten Pause vertraut haben." Deshalb stellt der Stürmer dem HSV eine Verlängerung seines 2011 auslaufendes Vertrages in Aussicht: "Noch ist es zu früh, darüber zu reden. Aber wenn die Zeit gekommen ist, ist der HSV der erste Verein, mit dem ich spreche. Ich werde nicht vergessen, dass man hier an mich geglaubt hat."

Nächster Japaner vor Bundesliga-Debüt: Shinji Kagawa und Atsuto Uchida haben ihr Bundesligadebüt bereits hinter sich, jetzt könnte mit Kisho Yano der dritte Mann aus dem Land der aufgehenden Sonne nachziehen.

Der Freiburger-Stürmer, der seit knapp zwei Wochen mit dem SC trainiert, kann sich berechtigte Hoffnungen auf einen Einsatz gegen Stuttgart machen.

"Er hat sich gut integriert. Im 18er-Kader ist er auf jeden Fall", betonte SC-Coach Robin Dutt im "Kicker". Yano könnte im 4-4-2 neben Papiss Cisse stürmen.

Club-Manager Bader dementiert Interesse an Julio Cruz

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.