Fussball

Hoeneß: Misimovic-Transfer nur ins Ausland

SID
Zvjezdan Misimovic hat 65 Ligaspiele für den VfL Wolfsburg auf dem Konto
© Getty

Dieter Hoeneß spricht ein Machtwort in Sachen Zvjezdan Misimovic: Der Bosnier wird, wenn überhaupt, ins Ausland transferiert. Einen Wechsel innerhalb der Bundesliga schließt der VfL-Manager aus.

Der bosnische Fußball-Nationalspieler Zvjezdan Misimovic erhält von seinem derzeitigen Arbeitgeber VfL Wolfsburg nur die Freigabe für einen Transfer ins Ausland.

Dies sagte Manager Dieter Hoeneß vor dem Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 beim Pay-TV-Sender "Sky". Damit scheint ein Wechsel zum Ligakonkurrenten Schalke 04 ausgeschlossen.

Magath bekundete Interesse an Misimovic

Zuletzt hatte auch Schalke-Trainer Felix Magath immer wieder Interesse an dem Spielgestalter bekundet. Misimovic war einer der Strategen bei Wolfsburgs Meisterschafts-Triumph 2009 unter Magath.

Beim VfL ist Misimovic nur zweite Wahl, nachdem die Wölfe am Freitag den Transfer des Brasilianers Diego von Juventus Turin endgültig unter Dach und Fach gebracht hatten. Gegen Mainz stand Diego in der Wolfsburger Anfangsformation.

"Ich muss das akzeptieren", sagte Magath zu den Aussagen von Hoeneß bei "Sky". Zu einem möglichen Transfer des niederländischen Vize-Weltmeisters Klaas-Jan Huntelaar vom AC Mailand nach Gelsenkirchen wollte der Schalke-Coach keine Stellung nehmen: "Weil es nichts zu vermelden gibt, kann ich auch nichts dazu sagen."

Für 15 Millionen Euro: Wölfe bestätigen Diego-Transfer

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung