Van Nistelrooy fühlt sich prächtig

Von SPOX
Dienstag, 10.08.2010 | 10:32 Uhr
Ruud van Nistelrooy (l.) schoss in 150 Liga-Spielen für Manchester United 95 Tore
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Ruud van Nistelrooy ist so fit wie seit Ewigkeiten nicht mehr. Das behauptet der Welt-Star jedenfalls von sich selbst und lobt die intensive Vorbereitung des Hamburger SV.

"So eine gute Vorbereitung hatte ich seit Jahren nicht", frohlockt Ruud van Nistelrooy, Mittelstürmer des Hamburger SV, in einem "Bild"-Interview. Van The Man absolvierte zuletzt vier Vorbereitungsspiele in neun Tagen und machte dabei einen guten Eindruck.

Tatsächlich ist der 34-Jährige selbst von seinem körperlichen Zustand überrascht: "Ich stehe morgens auf und mir geht's gut. Das war letzte Saison anders. Da konnte ich nur einmal pro Woche Vollgas geben. Wenn wir donnerstags ein Europa-League-Spiel hatten, war ich bis Sonntag nicht richtig erholt. Das konnte man auch an meiner Leistung sehen."

Torquote stimmt

Der holländische Superstar wechselte am 23. Januar 2010 ablösefrei zum Hamburger SV und erzielte gleich in seinem zweiten Spiel einen Doppelpack.

Trotz seiner mangelnden Fitness steuerte der ehemalige spanische und englische Torschützenkönig fünf Tore in lediglich elf Bundesligaspielen für den HSV bei. Zufrieden mit seiner Leistung war van Nistelrooy trotzdem selten.

Dies soll sich nun ändern. Ansprüche auf die Torjägerkanone stellt der Stürmer allerdings nicht, dazu ist er nach eigener Aussage viel zu bescheiden. "Ich versuche nur, in jedem Spiel das Maximale zu erreichen, hoffe auf eine gute Bilanz", äußerte er sich im Interview.

Comeback in der Elftal?

Van Nistelrooy fühlt sich wohl in Hamburg und strebt jetzt nach einer besseren Bilanz als im Vorjahr. "Mir als Stürmer bringt es Spaß, in diesem Team zu spielen", so der Torjäger weiter gegenüber der "Bild".

Den Verein selbst sieht er derzeit in der Vorbereitung bei etwa 90 Prozent, da einige WM-Rückkehrer erst seit rund einer Woche dabei sind und sich daher erst wieder zurechtfinden müssen.

Auf die Frage, ob seine Karriere in der holländischen Nationalmannschaft nun endgültig beendet sei, entgegnete der Hamburger nur: "Unser Bondscoach Bert van Marwijk weiß, dass ich Holländer und nicht mehr verletzt bin."

Armin Veh: Im Auftrag des Teufels

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung