FCB verlangt angeblich zu hohe Ablöse

Demichelis bleibt wohl bei Bayern München

SID
Samstag, 28.08.2010 | 14:26 Uhr
Martin Demichelis steht seit 2004 beim FC Bayern München unter Vertrag
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Martin Demichelis bleibt aller Voraussicht nach nun doch beim FC Bayern. Die Münchner fordern angeblich eine zu hohe Ablösesumme für den unzufriedenen Verteidiger und lehnen eine Ausleihe ab.

Der bei Trainer Louis van Gaal in Ungnade gefallene Martin Demichelis bleibt trotz seiner unbefriedigenden Situation wahrscheinlich vorerst beim deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München.

"Wenn nicht noch ein Wunder geschieht, bleibt Micho beim FC Bayern und wird weiter kämpfen", sagte Demichelis' Berater Adrian de Vicente dem TV-Sender "Sport1".

"Bayern fordert eine Ablösesumme von zehn Millionen Euro - das ist auf die Schnelle und bis Dienstagabend nicht mehr zu realisieren. Ein Ausleihgeschäft lehnt Bayern ab", ergänzte de Vicente.

Transferfenster schließt am 31. August

Am 31. August läuft die erste Transferperiode ab. Am Samstag, einen Tag nach der 0:2-Niederlage der Bayern bei Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern, trainierte der argentinische Nationalspieler mit der Mannschaft an der Säbener Straße.

Der Abwehrspieler war für das Bundesliga-Spiel beim 1. FCK von van Gaal nicht in den Kader berufen worden, was die Spekulationen über einen Abschied des Argentiniers von den Bayern angeheizt hatte.

Demichelis hatte beim Saison-Auftakt gegen den VfL Wolfsburg (2:1) nicht auf der Bank Platz nehmen wollen und spielt seitdem bei seinem Coach keine Rolle mehr.

Kaiserslautern - Bayern 2:0: Ein Triumph als Blaupause

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung