FCB verlangt angeblich zu hohe Ablöse

Demichelis bleibt wohl bei Bayern München

SID
Samstag, 28.08.2010 | 14:26 Uhr
Martin Demichelis steht seit 2004 beim FC Bayern München unter Vertrag
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Martin Demichelis bleibt aller Voraussicht nach nun doch beim FC Bayern. Die Münchner fordern angeblich eine zu hohe Ablösesumme für den unzufriedenen Verteidiger und lehnen eine Ausleihe ab.

Der bei Trainer Louis van Gaal in Ungnade gefallene Martin Demichelis bleibt trotz seiner unbefriedigenden Situation wahrscheinlich vorerst beim deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München.

"Wenn nicht noch ein Wunder geschieht, bleibt Micho beim FC Bayern und wird weiter kämpfen", sagte Demichelis' Berater Adrian de Vicente dem TV-Sender "Sport1".

"Bayern fordert eine Ablösesumme von zehn Millionen Euro - das ist auf die Schnelle und bis Dienstagabend nicht mehr zu realisieren. Ein Ausleihgeschäft lehnt Bayern ab", ergänzte de Vicente.

Transferfenster schließt am 31. August

Am 31. August läuft die erste Transferperiode ab. Am Samstag, einen Tag nach der 0:2-Niederlage der Bayern bei Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern, trainierte der argentinische Nationalspieler mit der Mannschaft an der Säbener Straße.

Der Abwehrspieler war für das Bundesliga-Spiel beim 1. FCK von van Gaal nicht in den Kader berufen worden, was die Spekulationen über einen Abschied des Argentiniers von den Bayern angeheizt hatte.

Demichelis hatte beim Saison-Auftakt gegen den VfL Wolfsburg (2:1) nicht auf der Bank Platz nehmen wollen und spielt seitdem bei seinem Coach keine Rolle mehr.

Kaiserslautern - Bayern 2:0: Ein Triumph als Blaupause

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung