Argentinier nicht mal im Kader

Van Gaal lässt Demichelis zu Hause

SID
Donnerstag, 26.08.2010 | 12:43 Uhr
Martin Demichelis (r.) spielt seit 2003 für den FC Bayern München
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Louis van Gaal, Trainer beim FC Bayern München, hat die Wechselgerüchte um Martin Demichelis weiter angeheizt. Der Verteidiger wurde für das Spiel beim FCK erneut nicht vom Niederländer nominiert.

Trainer Louis van Gaal hat Martin Demichelis nicht für das Bundesliga-Spiel am Freitag beim 1. FC Kaiserslautern (20.15 Uhr auf Sky und im LIVE-Ticker) nominiert und damit Spekulationen über einen Abschied des Argentiniers von Bayern München verstärkt.

"Ich werde Demichelis nicht mitnehmen. Der Grund ist der gleiche wie letzte Woche - auch da hatten wir die Entscheidung schon zusammen getroffen", sagte van Gaal. Demichelis hatte beim Bundesliga-Auftakt gegen den VfL Wolfsburg (2:1) nicht auf der Bank Platz genommen.

Van Gaal hat Verständnis für Demichelis

Der über seinen Stammplatzverlust frustrierte Innenverteidiger sei momentan beeinflusst von seiner Umgebung. "Wenn jemand nach sechs Jahren nicht mehr Stammspieler ist, kann man nicht erwarten, dass er zu 100 Prozent auf seinen Job fokussiert ist", sagte van Gaal.

Der Niederländer vertraut beim Klassiker in Kaiserslautern auf die Innenverteidiger Daniel van Buyten und Holger Badstuber und wird keinen Ersatz für diese Position auf der Bank sitzen haben. Auch Maximilian Haas - der Kapitän der Drittliga-Mannschaft war von van Gaal als möglicher Demichelis-Ersatz genannt worden - steht nicht im Aufgebot.

Zwölf Millionen Ablöse im Gespräch

Der argentinische Nationalspieler Demichelis soll vom englischen Champion FC Chelsea und Atletico Madrid umworben werden.

Italiens Rekordmeister Juventus Turin sollen seine Gehaltsforderungen von angeblich vier Millionen Euro zu hoch sein.

Als mögliche Ablösesumme sind zwölf Millionen Euro im Gespräch. Van Gaal hält ihm allerdings eine Tür beim FC Bayern offen: "Wenn er nicht wechselt, kann es sein, dass ich mit ihm plane. Jeder hat Zeit zu trauern."

Liverpool an Mario Gomez interessiert

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung