Bundesliga

Pauli-Boss kritisiert Investoren

SID
Freitag, 20.08.2010 | 23:50 Uhr
Helmut Schulte, seit 2008 Sportdirektor bei St. Pauli, war früher selbst für die Kiezkicker aktiv
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Live
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Live
Utrecht -
PSV
Serie A
Live
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

St. Paulis Sportdirektor Helmut Schulte hat die Übernahme von Fußall-Klubs durch Privatinvestoren kritisiert. Der Fußball gehöre den Fans, und nicht den Investoren, so Schulte.

Sportdirektor Helmut Schulte vom Bundesliga-Aufsteiger FC St. Pauli hat die Übernahme von Klubs durch Privatinvestoren heftig kritisiert.

"Ich finde es gar nicht gut, wenn einzelne Menschen einen Klub besitzen. Das gehört sich nicht", sagte Schulte der "Neuen Osnabrücker Zeitung":

"Wenn es ihnen gefällt, investieren sie und wenn sie keine Lust mehr haben, verkaufen sie den Klub wieder. Ich halte das nicht für das richtige Modell." Der Fußball gehöre den Menschen, "und er gehört den Fans, aber er gehört nicht den Investoren."

Kritik an Pay-TV

Auch am Bezahlfernsehen und dem Geschäftsgebaren einiger Klubs in Europa übte der 52-Jährige Kritik.

"Was ist denn das für ein Geschäftsmodell? Dass man investiert und vielleicht zwei, drei Jahre braucht bis zum Zusammenbruch", sagte Schulte: "Pay-TV ist defizitär, aber es funktioniert seit Jahren, da muss man sich doch wundern."

"Rüstungswettlauf in Europa"

Nur weil immer mehr Geld gebraucht werde, um den "Rüstungswettlauf" im Spielerbereich in Europa aufrecht zu erhalten, würde es Pay-TV geben.

Man könne den "Rüstungswettlauf" der Vereine über die Gehälter der Spieler theoretisch abschaffen, meinte der Sportdirektor: "Das wäre natürlich ein dirigistisches Modell, eine soziale Marktwirtschaft. Doch das muss man wollen."

Vier Ausfälle bei Neuling St. Pauli

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung