Bundesliga

Mainz: Neuzugang Risse kann auf Einsatz hoffen

SID
Donnerstag, 26.08.2010 | 17:37 Uhr
Marcel Risse gab im Mai 2008 gegen Hertha BSC sein Bundesligadebüt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der von Bayer Leverkusen zu Mainz 05 gewechselte Marcel Risse darf im Spiel gegen den VfL Wolfsburg auf sein Startelf-Debüt hoffen. Auch Andre Schürrle soll zum Einsatz kommen.

Neuzugang Marcel Risse kann auf einen Einsatz im Team des FSV Mainz 05 am Samstag im Punktspiel beim VfL Wolfsburg (15.15 Uhr auf Sky und im LIVE-Ticker) hoffen. Laut Trainer Thomas Tuchel hat der U-19-Europameister, der am Montag vom Mainzer Ligarivalen Bayer Leverkusen zum FSV gewechselt war, Chancen auf einen Platz in der Startformation.

Das gilt nach Angaben von Tuchel auch für Offensivspieler Andre Schürrle, der nach einer überstandenen Sehnenverletzung am Schambein ins Mannschaftstraining zurückgekehrt ist.

Tuchel: "Haben Vertrauen in die eigene Leistung"

Nach dem 2:0-Auftaktsieg gegen den VfB Stuttgart herrscht vor der Partie in Wolfsburg große Zuversicht bei den Rheinhessen. "Wir können mit breiter Brust nach Wolfsburg fahren, wir haben Vertrauen in die eigene Leistung", sagte Tuchel.

Der Coach verzichtete am Donnerstag im Training auf Verteidiger Bo Svensson und Stürmer Sami Allagui. Beide wurden aufgrund von Muskelverhärtungen geschont, sollen aber in Wolfsburg einsatzbereit sein.

Auch Mittelfeldspieler Jan Simak, der zuletzt nicht zur Startformation gehörte, konnte am Donnerstag wegen Rückenproblemen nicht trainieren.

Freiburg holt Abdessadki zurück

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung