Hecking spricht Machtwort

Gündogan fällt aus und wird nicht verkauft

SID
Donnerstag, 26.08.2010 | 13:57 Uhr
Ilkay Gündogan (r.) kam 2009 vom VfL Bochum nach Nürnberg
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Ilkay Gündogan vom 1. FC Nürnberg muss das Spiel gegen den SC Freiburg krankheitsbedingt absagen. Allen Wechselgerüchten um Gündogan erteilte FCN-Coach Dieter Hecking eine Absage.

Der 1. FC Nürnberg muss im Duell gegen den SC Freiburg (Sa., 15.15 Uhr auf Sky und im LIVE-Ticker) auf sein Supertalent Ilkay Gündogan verzichten. Der 19-Jährige leidet unter einem grippalen Infekt und soll im Mittelfeld durch Mike Frantz ersetzt werden.

Alle Spekulationen über einen Verkauf von Gündogan erteilte Club-Trainer Dieter Hecking erneut eine Absage: "Da wird nichts mehr passieren. Er bleibt bei uns."

Die Bundesliga-Konkurrenten 1899 Hoffenheim und Bayer Leverkusen sollen bis zu sieben Millionen Euro für den Teenager geboten haben. Gündogan besitzt noch einen Vertrag bis 2012 in Nürnberg.

Van Gaal lässt Demichelis zu Hause

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung