FCK verlängert mit Cheftrainer Kurz

SID
Mittwoch, 11.08.2010 | 14:36 Uhr
Marco Kurz ist seit dem 18. Juni 2009 Cheftrainer beim 1. FC Kaiserslautern
© Getty
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ de Chile
A-League
Newcastle Jets -
Melbourne City
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
A-League
FC Sydney -
Melbourne Victory
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Super Liga
Napredak -
Roter Stern
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
FC Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
PSG
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Premier League
West Bromwich -
Tottenham
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Primeira Liga
Sporting -
Benfica
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Primera División
Málaga -
Alavés
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Ligue 1
St. Etienne -
Bordeaux
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
SPAL -
Benevento
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Primera División
Atletico Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Lyon -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Monaco
Ligue 1
Dijon -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Angers
Ligue 1
Nantes -
Montpellier
Ligue 1
Rennes -
Straßburg
Ligue 1
Toulouse -
Lille
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Serie A
Sassuolo -
Sampdoria
Premier League
Arsenal -
Burnley (Delayed)
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Serie A
Cagliari -
AS Rom
Ligue 1
Marseille -
Nizza
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Der 1. FC Kaiserslautern wird auch in Zukunft mit Cheftrainer Marco Kurz zusammenarbeiten. Der Aufsteiger verlängerte den Vertrag mit dem Coach vorzeitig bis 2012.

Der 1. FC Kaiserslautern stellt die Weichen für die Zukunft und setzt die noch ein Jahr laufende Zusammenarbeit mit Cheftrainer Marco Kurz bis 2012 fort. Zwei Tage vor dem Pflichtspielauftakt des Aufsteigers im DFB-Pokal beim VfL Osnabrück am Freitag (19.00 Uhr im LIVE-Ticker und auf Sky) gaben die Pfälzer die Vertragsverlängerung mit Bundesliga-Neuling Kurz sowie dem kompletten Trainerstab bekannt.

"Ich muss mich wie die Mannschaft auch in der Bundesliga beweisen. Ich freue mich sehr, dass der Verein mir dieses große Vertrauen entgegenbringt. Wir sind sicher noch nicht am Ende des von uns eingeschlagenen Weges. Für uns gilt es, die erfolgreiche Zeit fortzuführen und den Verein in der Bundesliga zu etablieren", sagte FCK-Coach Kurz, der den Traditionsclub seit 2009 trainiert und nach vier Jahren Abstinenz zurück in die Eliteliga geführt hatte.

Ziel ist der Klassenerhalt

Saisonziel ist für den FCK in erster Linie der Klassenerhalt. An eine Wiederholung des Pfälzer Wunders von 1998 glaubt Kurz indes nicht. Damals waren die Roten Teufel im ersten Jahr nach ihrer Bundesliga-Rückkehr sensationell deutscher Meister geworden.

"Das, was damals passierte, ist eine schöne Episode in der Geschichte des Klubs. Aber das waren andere Vorzeichen. An die Meisterschaft verschwendet keiner einen Gedanken", sagte der 41-Jährige: "Wir denken nur daran, die Klasse zu halten."

Mehr erwarten auch die so enthusiastischen FCK-Anhänger sowie Vorstandsboss Stefan Kuntz im ersten Jahr nicht.

"Als wir das letzte Mal abgestiegen und dann nach dem Aufstieg direkt Meister geworden sind, lagen schließlich keine vier Jahre dazwischen. Ziel ist nur der Klassenerhalt. Wenn wir uns zwei Jahre in der Bundesliga etabliert haben, können wir vielleicht wieder von anderen Dingen reden", sagte der Europameister von 1996, der hohe Stücke auf Kurz hält: "Er ist ein Trainer besonderen Formats."

Kompletter Trainerstab verlängert

Neben dem Kontrakt von Kurz wurden auch die Verträge mit den Co-Trainern Roger Lutz, Oliver Schäfer und Gerry Ehrmann bis zum 30. Juni 2012 verlängert.

Auch die Zusammenarbeit mit Teambetreuer Marco Haber und Frank Lelle, dem Leiter des Nachwuchsleistungszentrums "Sportpark Rote Teufel", wird fortgesetzt.

Das erste Bundesligaspiel seit vier Jahren können auch die Fans des 1. FC Kaiserslautern kaum erwarten. Vorstandschef Kuntz rechnet mit einem Schnitt von mindestens 36.000 Zuschauern. Bis Mittwoch waren bereits 26.049 Dauerkarten verkauft.

Mehr zum 1. FC Kaiserslautern im DVAG TeamBlog

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung