Fussball

Einsatz von Nürnbergs Schäfer fraglich

SID
Raphael Schäfer hütet das Nürnberger Tor seit 2008
© Getty

Der 1. FC Nürnberg muss zum Saison-Auftakt am Samstag in Mönchengladbach möglicherweise auf Raphael Schäfer verzichten. Den Torhüter plagt eine Schulterverletzung.

Der1. FC Nürnberg muss zum Saison-Auftakt bei Borussia Mönchengladbach am Samstag (15.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) möglicherweise auf Torhüter Raphael Schäfer verzichten.

Schäfer hat wegen einer Schulterverletzung am Mittwoch und Donnerstag nicht trainiert. Coach Dieter Hecking bezifferte die Chancen auf einen Einsatz des 31-Jährigen auf "60:40". Als Ersatz stünde Alexander Stephan parat.

Okotie und Boakye werden fehlen

Ebenfalls fehlen werden Zugang Rubin Okotie und Stürmer Isaac Boakye, die Trainingsrückstand haben. Dennoch rechnet sich Hecking gute Chancen auf einen erfolgreichen Start aus.

"Wir scharren mit den Hufen, dass wir endlich aus der Box können und sind zuversichtlich, weil wir das Gefühl haben, dass wir gut gearbeitet haben", sagte er.

Laut Hecking laste der Erfolgsdruck auf der Heimmannschaft, "und wir wollen den Druck gerne noch erhöhen, ein unangenehmer Gegner sein und auch nach vorne Akzente setzen. Vielleicht können wir zum Auftakt ja gleich etwas mitnehmen."

Allerdings dürfe der 1. FCN den konterstarken Gladbachern "nicht zu viele Räume lassen" und sich "nicht so viele Fehler erlauben" wie beim schmeichelhaften 2:0-Sieg im DFB-Pokal bei Regionalligist Eintracht Trier.

Raphael Schäfer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung