Bundesliga

Metzelder hat hohe Ziele auf Schalke

SID
Donnerstag, 12.08.2010 | 16:52 Uhr
Christoph Metzelder wurde in der Saison 2001/02 mit Borussia Dortmund Deutscher Meister
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Christoph Metzelder strebt ein Comeback im DFB-Team und den Meistertitel mit Schalke 04 an. Bei seinem Wechsel zu den "Knappen" sei Felix Magath ein "wichtiger Faktor" gewesen.

Christoph Metzelder träumt von einem Comeback in der Nationalmannschaft und dem Meistertitel mit seinem neuen Klub Schalke 04. "Ich hoffe, dass ich irgendwann wieder bei der Nationalmannschaft sein werde. Für jeden deutschen Spieler ist es eine große Ehre, das Nationaltrikot zu tragen", sagte Metzelder dem Fachmagazin "Kicker".

Der 29 Jahre alte Abwehrspieler, der zuletzt beim verlorenen EM-Finale 2008 gegen Spanien (0:1) für Deutschland spielte, kommt nach drei Jahren beim spanischen Rekordmeister Real Madrid zurück in die Bundesliga und hat mit Schalke große Ziele.

"In der Meisterschaft versuchen wir, ganz oben mitzuspielen. Unsere Hoffnung ist, dass in den nächsten Jahren vielleicht sogar einmal die Meisterschaft rausspringt", sagte der frühere Dortmunder.

Raul "ein toller Typ"

Entscheidend für sein Engagement auf Schalke war sein neuer Trainer. "Nach drei Jahren bei Real Madrid wollte ich zurück nach Deutschland. Ein wichtiger Faktor war dann Felix Magath.

Er hat sich sehr um mich bemüht und letztendlich von einem Wechsel überzeugt. Das Schöne ist, dass ich aus Haltern komme und quasi in meine Heimat zurückgekehrt bin. Außerdem habe ich in der Jugend schon mal für Schalke gespielt", sagte Metzelder.

Gefolgt auf dem Weg von den Königlichen zu den Königsblauen ist Metzelder Spaniens Rekordtorjäger Raul. "Raul ist ein phantastischer Fußballer und ein toller Typ, der gerade den jungen Spielern viel hilft", sagte Metzelder: "Er passt gut zu Schalke. Der Klub und die Bundesliga können sich freuen, dass er gekommen ist."

Morena bleibt Kapitän des FC St. Pauli

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung