Freiburg blamiert sich, Hannover im Torrausch

Von SPOX
Dienstag, 03.08.2010 | 22:20 Uhr
Hatte bei Freiburgs 1:4-Klatsche gegen den FSV Frankfurt nichts zu lachen: Simon Pouplin
© Getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der SC Freiburg geht beim Zweitligisten FSV Frankfurt mit 1:4 (0:3) unter. Hannover 96 schießt Dollbergens Kreisklasseteam mit 30:0 (13:0) ab. Ohne die Südafrika-Heimkehrer schlägt Werder Bremen den serbischen Klub FK Rad Belgrad verdient mit 2:0 (0:0).

SC Freiburg - FSV Frankfurt 1:4 (0:3)

Drei Tage nach der Rückkehr aus dem Trainingslager in Schruns hat der SC Freiburg eine empfindliche Pleite kassiert. In Offenbach unterlag die Mannschaft von Trainer Robin Dutt Zweitligist FSV Frankfurt nach enttäuschender Leistung mit 1:4 (0:3).

Für den FSV trafen Mario Fillinger (17.,35.), Mike Wunderlich (24.) und Jürgen Gjasula (80./Handelfm.). Das zwischenzeitliche 1:3 für den SC, bei dem Papiss Cissé kurz vor der Pause die Rote Karte sah, erzielte Heiko Butscher (73.).

Werder Bremen - FK Rad Belgrad 2:0 (0:0)

Werder Bremen hat zweieinhalb Wochen vor dem Bundesliga-Start ein Testspiel gegen den serbischen Zweitligisten Rad Belgrad 2:0 (0:0) gewonnen.

Das Team von Trainer Thomas Schaaf ging erst in der 81. Minute durch ein Eigentor von Alexander Panpic in Führung, Aaron Hunt stellte drei Minuten später den Endstand her (84.).

Bei den Hanseaten gab WM-Teilnehmer Marko Marin nach drei Wochen Urlaub sein Debüt. Auch Torsten Frings debütierte nach seiner Leistenoperation als Kapitän in der Startelf.

Aufstellung Werder Bremen: Mielitz - Fritz (64. Corzo), Niemeyer, Prödl, Barros - Jensen (46. Hunt), Frings (46. Bargfrede), Kroos (64. Husejinovic), Marin (46. Arnautovic) - Wagner (64. Rosenberg), Pizarro (46. Almeida)

Wormatia Worms - FSV Mainz 05 0:3 (0:2)

Traumdebüt für Sami Allagui. Der Neuzugang von Greuther Fürth traf in seinem ersten Einsatz für Mainz gleich drei Mal. Der Stürmer war bei Regionalligist Worms in der 9., 26. und 58. Minute erfolgreich.

TSV Dollbergen - Hannover 96 0:30 (0:13)

96 kannte keine Gnade mit dem Kreisligisten. Didier Ya Konan trug sich neun Mal in die Torschützenliste ein.

Die restlichen Treffer erzielten Mike Hanke, Mikael Forssell, Sergio Pinto (je 4), Jan Schlaudraff (3), Mario Eggimann und Konstantin Rausch (je 2), Constant Djakpa sowie Sofian Chahed.

Aufstellung Hannover: Miller - Djakpa, Eggimann, Pogatetz (46. Haggui), Rausch - Pinto, Chahed (46. Avevor), Stindl (46. Evseev), Stoppelkamp (46. Schlaudraff) - Ya Konan, Hanke (46. Forssell)

SSC Neapel - VfL Wolfsburg 2:1 (1:0)

Auch ein Elfmetertor von Edin Dzeko (53.) konnte die Niederlage der Wölfe nicht verhindern. Andrea Dossena brachte Napoli in Führung (41.), der slowakische WM-Teilnehmer Marek Hamsik erzielte in der 64. Minute das Siegtor für die Italiener.

Bundesliga schlägt Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung