Bayer-Torjäger Patrick Helmes im Interview

"Tonis Abschied ist ein großer Verlust"

Von Kevin Bublitz/Mark Heinemann
Mittwoch, 11.08.2010 | 10:18 Uhr
Ihm gelang in zwölf Länderspielen für Deutschland ein Treffer: Leverkusens Patrick Helmes
© Getty
Advertisement
UEFA Europa League
Do19:30
Galatasaray -
Östersund
Serie A
Fr00:30
Fluminense -
Cruzeiro
International Champions Cup
Fr04:05
Man United -
Man City
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Patrick Helmes hat eine lange Leidensstrecke hinter sich gebracht. Fast ein Jahr hatte der Stürmer mit seiner Verletzung am Knie und den Folgen zu kämpfen. Jetzt fühlt sich der 26-Jährige so gut wie nie zuvor und hat sich erneut große Ziele gesteckt. Im Interview mit SPOX spricht Helmes über seine Verletzung, den Verlust von Toni Kroos und die Rolle von Rückkehrer Michael Ballack.

SPOX: Herr Helmes, Stefan Kießling erzielte in der letzten Saison 21 Treffer. Eren Derdiyok war zwölf Mal erfolgreich und gab dazu noch sechs Assists. Angesichts dieser Zahlen müssten Sie eher schlechte Karten auf einen Stammplatz im Sturm haben. Wie stehen Ihre Chancen?

Patrick Helmes: Das wird man sehen. Klar ist: Die letzte Saison ist Vergangenheit, auch wenn Stefan und Eren da gut harmoniert haben. Für mich war die Vorbereitung sehr wichtig. Mir geht es sehr gut und ich bin topfit. Das Wichtigste ist aber, dass ich meine Tore mache. Ich bin gewappnet für die Saison, den Rest kann der Trainer entscheiden.

SPOX: Sie haben gesagt, dass Sie so gut drauf seien, wie noch nie zuvor. Woran machen Sie das fest?

Helmes: Ich war lange verletzt, von daher war es für mich im letzten halben Jahr keine gute Zeit. Aber jetzt konnte ich die Vorbereitung von A bis Z mitmachen und fühle mich einfach richtig gut und fit.

SPOX: Sie waren vor Ihrem Kreuzbandriss unumstrittener Stammspieler, durch die Verletzung dann aber nicht immer unmittelbar bei der Mannschaft. Wie hat sich dadurch Ihre Position innerhalb des Teams verändert?

Helmes: Mein Standing ist immer noch gut. Ich habe im ersten Jahr bei Bayer 21 Tore geschossen, so schlecht kann das nicht gewesen sein. Klar war das letzte Jahr durch meine lange Verletzungszeit schwer. Ich habe die Verletzung ein bisschen unterschätzt und eigentlich damit gerechnet, früher wieder auf dem Platz zu stehen. Ich habe dann einfach dieses eine Jahr gebraucht, um mich zu erholen.

SPOX: Wie schwer hat Sie der Rückschlag nach der OP getroffen?

Helmes: Ich bin ein positiv gestimmter Typ und habe das damals gut verkraftet. Ich wusste, dass es schwer werden wird, wieder in die Mannschaft reinzukommen, wenn es auch ohne mich gut läuft. Ich konnte damit aber ganz gut umgehen. Und jetzt werden die Karten ja neu gemischt.

SPOX: Dennoch gab's immer wieder Gerüchte um einen möglichen Wechsel, zum Beispiel zurück nach Köln. Ist da was dran?

Helmes: Nein, überhaupt nicht. Ich weiß, was ich kann und ich habe bisher noch nie auf der Bank gesessen. Das sind Gerüchte, die einfach nicht stimmen.

SPOX: Sie bleiben in Leverkusen, Toni Kroos hat Bayer dagegen Richtung München verlassen.

Helmes: Das ist für uns natürlich ein großer Verlust. Toni hat sich hier super eingefügt und der Mannschaft sehr geholfen. Leider musste er den Weg zurück nach München gehen. Das ist schade, weil er eine sehr gute Bindung und ein tolles Verhältnis zur Mannschaft hatte.

SPOX: Wird er es im zweiten Anlauf bei den Bayern packen?

Helmes: Er wird sich mit der Zeit sicher auch in München durchsetzen, dafür ist sein Talent und sein Wille einfach zu groß.

SPOX: Vor seiner Ausleihe nach Leverkusen saß er in München aber fast nur auf der Bank. Können Sie einschätzen, welche entscheidende Entwicklungsstufe er bei Ihnen gemeistert hat?

Helmes: Die Spielpraxis war für ihn das A und O. Die hat er bei uns bekommen und die braucht er jetzt natürlich auch in München. Dann wird er auch den Bayern große Freude bereiten.

SPOX: Auch Leverkusen hat in diesem Sommer einen Rückkehrer präsentiert. Wie erstaunt waren Sie über die Verpflichtung von Michael Ballack?

Helmes: Wir sind eine Mannschaft, die jedes Jahr unter den ersten fünf Teams mitmischt und genau aus dem Grund brauchen wir auch richtig gute Spieler. Und dazu gehört Michael Ballack ohne Frage auch. Wenn er fit ist, wird er uns verstärken. Ich bin überzeugt, dass er im Laufe der Saison richtig wichtig für uns wird.

SPOX: Teilen Sie die Meinung, dass die Bundesliga immer mehr Topstars anlockt, oder blenden Verpflichtungen von Spielern wie Ballack, Raul oder im letzten Jahr Robben eher?

Helmes: Ersteres. Die Bundesliga setzt immer mehr Ausrufezeichen. Es ist egal, ob ein Raul schon 33 Jahre alt ist. Das sind Spieler mit Weltklasseniveau und das spiegelt die Attraktivität, die Qualität und das Ansehen der Bundesliga auch im Ausland wieder. Die Stadien sind voll, die Fans sind leidenschaftlich dabei, kurz gesagt: die Bundesliga ist so stark und spannend wie noch nie zuvor.

Patrick Helmes im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung