Mittwoch, 25.08.2010

Was passiert noch in der Wechselphase?

Das sind die Baustellen der Bundesliga

Die neue Saison läuft wieder, doch längst haben die Klubs ihre Kader noch nicht komplett. Bis zum 31. August haben alle Vereine noch die Möglichkeit neue Spieler zu holen oder unerwünschte Profis abzugeben. Wo besteht Bedarf? Wer ist im Gespräch? Und wer soll noch gehen? Ein Überblick über alle 18 Bundesligisten.

Schalke-Kandidat Brandao (M.) erzielte letzte Saison acht Tore in 30 Liga-Spielen für Marseille
© Imago
Schalke-Kandidat Brandao (M.) erzielte letzte Saison acht Tore in 30 Liga-Spielen für Marseille
Hoffenheim, Logo, Wappen

1899 Hoffenheim

Wo besteht Bedarf? Vor allem im Offensivbereich. Für das System mit drei Stürmern fehlt im Angriff noch ein Mann - möglichst einer, der sich von den eher robusten Ibisevic, Ba, Tagoe und Mlapa unterscheidet. Nach Eduardos Abgang muss im Mittelfeld noch mindestens ein Ersatz her.

Wer ist im Gespräch? Stuttgarts Rudy kommt, zwei weitere Neuzugänge sollen bis Ende August folgen. Durch den Eduardo-Deal (rund 20 Mio.) ist Geld da. Wunschkandidaten sind Herthas Ramos (Sturm) und Nürnbergs Gündogan (Mittelfeld), bei dem sich der Club bislang aber quer stellt. Die Gerüchte um Mittelfeldmann Boussoufa (Anderlecht) verstummten zuletzt ein wenig.

Wer soll/darf gehen? Zwingend abgeben will Rangnick keinen Spieler mehr. Einzig auf der Torhüterposition herrscht ein Überangebot. Wenn Özcan einen neuen Klub findet, darf er den Verein verlassen.

1. FC Kaiserslautern, Logo

1. FC Kaiserlautern

Wo besteht Bedarf? Falls Rechtsverteidiger Dick nicht konstant Bundesliga-Niveau abrufen kann oder verletzt ausfällt, hat der FCK hinten rechts ein Problem. Im defensiven Mittelfeld fehlen gute Alternativen. Moravek ist offensiv stärker, Schulz fehlt die Wettkampfpraxis, Kirch und Tiffert sieht Kurz eher auf außen.

Wer ist im Gespräch? Coach Kurz hat die Kaderplanung abgeschlossen. Finanziell ist der FCK ohnehin nicht auf Rosen gebettet. Sollte sich kurzfristig nicht noch ein Schnäppchen ergeben, tut sich nichts mehr.

Wer soll/darf gehen? Die Pfälzer planen keine Abgänge mehr. Mittelfeldmann Danny Fuchs hat allerdings kaum noch Chancen auf Einsätze. Will er weg, lässt man ihn ziehen.

FC St. Pauli, Logo

FC St. Pauli

Wo besteht Bedarf? Die Hamburger haben ihre Hausaufgaben gemacht. Für einen Aufsteiger ist der Kader erstaunlich ausgeglichen besetzt. Für Linksverteidiger Oczipka gibt es aber keinen gleichwertigen Ersatz. Probleme gibt's, wenn einer der beiden Sechser Lehmann oder Boll ausfällt.

Wer ist im Gespräch? Der Aufsteiger hatte seinen Kader früh beisammen und hat nicht vor, nochmal auf dem Transfermarkt zuzuschlagen. Es sei denn, ein Leistungsträger verletzt sich bis zum 31. August noch.

Wer soll/darf gehen? Daube, Drobo-Ampem, Kalla, Eger und Gunesch standen gegen Freiburg nicht im Kader und haben nur noch wenig Perspektive. Bei einem Angebot in ein Weggang nicht ausgeschlossen.

FSV Mainz 05, Logo

FSV Mainz 05

Wo besteht Bedarf? Rasmussen und Allagui haben gegen den VfB ihre Bundesliga-Tauglichkeit nachgewiesen - die Baustelle Sturm scheint damit geschlossen. Eng könnte es dagegen im defensiven Mittelfeld werden, wenn Coach Tuchel weiter mit drei Sechsern spielen lässt. Einzig Caligiuri stünde dort als passender Ersatz für Soto, Karhan und Polanski parat.

Wer ist im Gespräch? Nach dem Bance-Abgang zauberte Manager Heidel auf die Schnelle Rasmussen aus dem Hut. Am Mittwoch wurde noch Risse aus Leverkusen ausgeliehen. Der Mittelfeldspieler dürfte der letzte Neuzugang des Sommers gewesen sein.

Wer soll/darf gehen? Borja darf den Klub verlassen, Youngster Georgiew soll an einen Zweitligisten verliehen werden. Interessant: Simak und Ivanschitz sind nicht mehr erste Wahl. Gut möglich, dass Mainz einen der beiden (eher Ivanschitz) bei einem ordentlichen Angebot ziehen lässt.

Leverkusen, Logo, Wappen

Bayer Leverkusen

Wo besteht Bedarf? Der Bayer-Kader ist so ausgeglichen besetzt wie noch nie. Dringend Bedarf besteht nirgends. Für Keeper Adler gibt es allerdings nicht annähernd gleichwertigen Ersatz. Im Sturm fehlt eine Alternative, wenn - wie aktuell Helmes und Jörgensen - zwei Mann ausfallen.

Wer ist im Gespräch? Mit Offensiv-Allrounder de Bruyne (Genk) soll laut dessen Berater ein Gespräch stattgefunden haben. Seitdem ist allerdings nichts mehr passiert. Ein Thema ist nach wie vor Nürnbergs Gündogan, der allerdings bei einem Wechsel klar Richtung Hoffenheim tendiert.

Wer soll/darf gehen? Mittelfeld-Youngster Kaplan fehlt die Perspektive, soll sich laut Heynckes aber bei Bayer durchbeißen. Kaum Chancen auf Einsatzzeiten hat Defensivallrounder Sarpei, der wohl zu Schalke wechselt.

Bayern, Logo

Bayern München

Wo besteht Bedarf? Falls Demichelis geht, muss eigentlich noch ein Innenverteidiger kommen. Auf den beiden Außenverteidigerpositionen fehlen zu Lahm und Contento erstklassige Alternativen, auch weil van Gaal Altintop und Badstuber nicht als Außenverteidiger sieht.

Wer ist im Gespräch? "Unsere Personalplanung ist abgeschlossen", sagt Sportdirektor Nerlinger. Am hartnäckigsten hielt sich lange Zeit der Name von Benficas Linksverteidiger Coentrao.

Wer soll/darf gehen? Ein Demichelis-Wechsel wäre laut van Gaal "kein Problem". Sosa geht nach Neapel. Braafheid darf weg, will aber nicht. Tymoschtschuk würde man keine Steine in den Weg legen. Im Sturm steht van Gaals Aussage, dass vier Stürmer eigentlich einer zu viel sind. Allerdings hat keiner der vier Angreifer Interesse, Bayern zu verlassen.

Überblick 2: Die Teams vom Hamburger SV bis Schalke 04

Überblick 3: Die Teams vom VfL Wolfsburg bis Werder Bremen

Daniel Börlein

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.