Die Bundesliga-Transfers kurz vor Toreschluss

Von SPOX
Dienstag, 31.08.2010 | 19:10 Uhr
Klaas Jan Huntelaar (M.) spielt in Zukunft für den FC Schalke 04
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Um 18 Uhr schloss die Transferliste ihre Pforten und viele Klubs hofften noch auf Last-Minute-Wechsel. Klaas Jan Huntelaar, Jose Manuel Jurado und Mauro Camoranesi gaben ihre Wechsel in die Bundesliga bekannt, ebenso Nicolas Plestan und Mamaodu Bah. Markus Rosenberg, Zvjezdan Misimovic, David Rozehnal und Habib Bellaid verlassen die Bundesliga dagegen. SPOX listet alle Transfers der Bundesliga am letzten Tag der Wechselperiode auf.

Malik Fathi, 26, FSV Mainz 05

Der FSV Mainz hat abermals Malik Fathi von Spartak Moskau ausgeliehen. Der 26-Jährige bleibt voraussichtlich für ein Jahr in Mainz, darüber hinaus verfügen die 05er über eine Kaufoption.

"Malik Fathi hat sich im vergangenen halben Jahr bei uns einen großen Stellenwert als Verteidiger, aber auch als wichtiges Mitglied der Gruppe erarbeitet. Er wird unseren Kader noch einmal verstärken", sagte Mainz-Manager Christian Heidel. Und weiter: "Die Zustimmung von Spartak Moskau kam buchstäblich in letzter Minute."

Der gebürtige Berliner freut sich über seine  Rückkehr nach Mainz: "Die sportliche Perspektive der Mannschaft stimmt und ich habe mich im Verein und in der Stadt ausgesprochen wohl gefühlt, deshalb wollte ich unbedingt nach Mainz zurück", so Fathi.

Klaas Jan Huntelaar, 27, FC Schalke

Der FC Schalke hat den Transfer von Klaas Jan Huntelaar unter Dach und Fach gebracht. Der niederländische Nationalspieler erhält bei den Königsblauen einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2013. Huntelaar kommt vom AC Milan nach Gelsenkirchen.

Markus Rosenberg, 28, Racing Santander

Werder Bremen hat den Vertrag mit Stürmer Markus Rosenberg vorzeitig um ein Jahr bis 2012 verlängert und den Schweden für ein Jahr an Racing Santander verliehen. "Das ist für alle Beteiligten eine sinnvolle Lösung. Markus möchte Spielpraxis sammeln, das konnten wir ihm aber bei uns trotz seiner aufsteigenden Form in der Vorbereitung und seines wichtigen Tores in der Champions-League-Qualifikation nicht garantieren", so Bremens Sportdirektor Klaus Allofs. Und auch Rosenberg zeigte sich zufrieden: "Mit dieser Konstellation habe ich eine klare Perspektive vor Augen. Ich bin sicher, dass ich gestärkt zurückkehren werde."

Zvjezdan Misimovic, 28, Galatasaray

Das Tauziehen um Wolfsburgs Spielmacher Zvjezdan Misimovic ist beendet. Wie erwartet verlässt der Bosnier den VfL Wolfsburg in Richtung Türkei. Bei Galatasaray unterschreibt er einen Vierjahresvertrag. Über die Höhe der Abösesumme vereinbarten beide Vereine bislang Stillschweigen, sie soll jedoch bei etwa acht Millionen Euro liegen.

Mamadou Bah, 22, VfB Stuttgart

Der VfB Stuttgart hat den nächsten Neuzugang zu vermelden. Mamadou Bah unterschreibt einen Vertrag bis 2013 beim VfB. Der 22-jährige Linksfuß aus Guinea kommt vom französischen Drittligisten Racing Straßburg und spielt vornehmlich im defensiven Mittelfeld. Über die Transfermodalitäten machten beide Vereine keine Angaben.

Sportdirektor Fredi Bobic ist voller Lob für Bah: "Mamadou Bah ist ein junger, hochtalentierter Spieler. Durch seine Verpflichtung haben wir künftig noch mehr Alternativen im Mittelfeld. Von seiner Qualität haben wir uns mehrfach überzeugt und uns gegen den Champions-League-Teilnehmer AJ Auxerre durchgesetzt, der ihn auch verpflichten wollte."

Mauro Camoranesi, 33, VfB Stuttgart

Kurz vor dem Ende der Transferperiode hat der VfB Stuttgart den italienischen Weltmeister Mauro Camoranesi von Juventus Turin unter Vertrag genommen.

Der 33-jährige Mittelfeldspieler unterschrieb nach acht Jahren in Turin einen Kontrakt über ein Jahr plus Option für eine Verlängerung. Der VfB Stuttgart machte keine Angaben zu den Ablösemodalitäten. Laut der Klubhomepage von Juventus Turin wurde der Vertrag mit Camoranesi aufgelöst.

Jose Manuel Jurado, 24, FC Schalke 04

Nachdem Dieter Hoeneß klar gemacht hat, dass Zvejzdan Misimovic nicht innerhalb der Bundesliga wechseln wird, hat Felix Magath schnell gehandelt und einen neuen Spielmacher gefunden: Jose Manuel Jurado von Atletico Madrid.

Der 24-jährige Spanier soll rund 13 Millionen Euro kosten. Am Montag stand Jurado noch für Atletico auf dem Platz und erzielte beim 4:0-Erfolg gegen Sporting Gijon den Führungstreffer. Der aus der Jugend von Real Madrid stammende Mittelfeldspieler ließ sich mit den folgenden Worten zitieren: "Es gibt Momente im Leben, da kann man nicht Nein sagen".

 

Habib Bellaid, 24, CS Sedan-Ardennes

Der algerische Nationalspieler Habib Bellaid von Eintracht Frankfurt wechselt auf Leihbasis zum französischen Zweitligisten CS Sedan-Ardennes. Das gab die Eintracht auf der vereinseigenen Homepage bekannt. Über die Transfermodalitäten macht Frankfurt jedoch keine Angaben.

Der 24-jährige Abwehrspieler, der für die Hessen bislang 22 Bundesliga-Einsätze bestritt, wird bis zum Ende der laufenden Saison an den Tabellen-Fünften der zweiten französischen Liga verliehen.

Nicolas Plestan, 29, FC Schalke 04

Erstmals wird ein Franzose für die Königsblauen auflaufen: Abwehrspieler Nicolas Plestan wechselt von Lille zum FC Schalke 04. Der 29-Jährige erhält bei den Knappen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2013. Über die Ablösesumme haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart

Plestan, der in der Jugend für den AS Monaco spielte, stand seit 2003 in Lille unter Vertrag. Für den zweimaligen französischen Meister bestritt er insgesamt 109 Erstligapartien.

 

 

David Rozehnal, 30, OSC Lille

David Rozehnal wird zum französischen Klub OSC Lille ausgeliehen und der HSV hat eine Sorge weniger. Der 30-jährige Tscheche kam erst vergangene Saison mit vielen Vorschusslorbeeren und einer Ablösesumme von sechs Millionen Euro von Lazio Rom nach Hamburg, konnte aber selten mit guter Leistung überzeugen. Bei Lille soll er den zu Schalke abgewanderten Nicolas Plestan ersetzen.

Antonio da Silva, 32, Borussia Dortmund

Der BVB hat Antonio da Silva ablösefrei vom Zweitligisten Karlsruher SC verpflichtet. Der 32-jährige Brasilianer trainierte schon seit Anfang Juli mit und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2011.

"Toni hat uns in der Vorbereitungszeit auf diese Saison in jeder Beziehung überzeugt", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc, der den Brasilianer als "sinnvolle Komplettierung unseres Mittelfeldes" bezeichnete.

Gylfi Sigurdsson, 20, 1899 Hoffenheim

Der offensive Mittelfelder vom FC Reading hat einen Vier-Jahres-Vertrag in Hoffenheim unterschrieben und soll rund 5,2 Millionen Euro Ablöse kosten. Der junge Isländer wird besonders Mats Hummels, Rainer Adrion und Co. in Erinnerung geblieben sein, da er an der 1:4-Klatsche der deutschen U 21 gegen Island beteiligt war. Im Mai gab er sein Debüt für die isländische A-Nationalmannschaft.

"Gylfi Sigurdsson ist trotz seiner erst 20 Jahre ein torgefährlicher, offensiver Mittelfeldspieler, bei dem wir noch sehr großes Entwicklungspotential sehen", sagte Hoffenheims Manager Ernst Tanner bei der Vorstellung des Isländers.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung