Bundesliga

Werder gibt Carlos Alberto an Vasco da Gama ab

SID
Donnerstag, 08.07.2010 | 20:14 Uhr
Wurde in Bremen nicht glücklich: Carlos Alberto
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Werder Bremen hat sich mit Vasco da Gama auf einen Transfer des Brasilianers Carlos Alberto geeinigt. In seiner Heimat unterschrieb der 25-Jährige einen Vertrag bis 2013.

Bundesligist Werder Bremen hat sich endgültig vom Brasilianer Carlos Alberto getrennt. Die Hanseaten einigten sich mit Vasco da Gama auf einen Transfer. Dort unterschrieb der 25-Jährige einen Vertrag bis 2013. "Carlos Alberto kehrt damit nicht mehr in unseren Kader zurück", sagte Bremens Geschäftsführer Klaus Allofs.

Carlos Alberto war im Sommer 2007 für die vereinsinterne Rekordablöse von 7,8 Millionen Euro zu Werder gekommen, hatte sich jedoch schnell als Problemfall erwiesen. Schon im Januar 2008 wurde er auf Leihbasis für ein halbes Jahr zum FC Sao Paulo abgegeben, wo er im April 2008 aufgrund undisziplinierten Verhaltens ausgemustert wurde. Nach einem Intermezzo bei Botafogo FR kam er im Januar 2009 zu Vasco da Gama.

Der Mittelfeldspieler gewann mit dem FC Porto 2004 die Champions League und den Weltpokal. Im Finale der Königsklasse gegen den AS Monaco (3:0) erzielte der damals 19-Jährige die 1:0-Führung.

Pause für Frings und Delpierre - Naldo frustriert

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung