Fünf Kandidaten beim VfB für Heldt-Nachfolge

SID
Montag, 19.07.2010 | 20:56 Uhr
Fredi Bobic spielte von 1994 bis 1999 beim VfB Stuttgart
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Für die Nachfolge von Sportvorstand Horst Heldt kommen beim VfB Stuttgart fünf Kandidaten in Frage. Beste Chance auf den Posten haben wohl Fredi Bobic und Gerhard Poschner.

Der VfB Stuttgart hat eine Liste von fünf Kandidaten für die Nachfolge von Sportvorstand Horst Heldt aufgestellt. Präsident Erwin Staudt bestätigte am Montagabend im Rahmen der Mitgliederversammlung, dass mit den Bewerbern bereits Gespräche geführt worden seien.

Die besten Chancen auf den Posten werden den früheren Stuttgarter Profis Fredi Bobic und Gerhard Poschner eingeräumt. Bobic arbeitet derzeit beim bulgarischen Erstligisten Chernomorez Burgas, er besitzt dort einen Vertrag bis 2014. Poschner war bis Mai als Generaldirektor beim spanischen Erstligisten Real Saragossa angestellt.

Tasci sagt dem HSV ab

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung