Bundesliga

Stuttgart schließt Khedira-Verkauf nicht aus

SID
Donnerstag, 01.07.2010 | 12:54 Uhr
Sami Khedira vom VfB Stuttgart spielt bislang eine starke WM
© sid
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Sollte beim VfB Stuttgart nach der WM ein hoch dotiertes Angebot für Sami Khedira eingehen, wären die Schwaben gesprächsbereit. Gleiches gilt auch für Serdar Tasci.

Bundesligist VfB Stuttgart wäre bei einem Millionenangebot für den Nationalspieler Sami Khedira verhandlungsbereit. "Wer weiß denn, was passiert, wenn er bei der Weltmeisterschaft in Südafrika noch drei richtig starke Spiele macht? Dann werden große Klubs aus England oder Spanien kommen. Und dann müssen beide Seiten überlegen", sagte Gross den "Stuttgarter Nachrichten".

Das Management habe ihm erklärt, dass man nur neue Spieler kaufen könne, wenn auch Transfererlöse erzielt würden: "Ich würde es nicht gut finden, wenn Sami zum Beispiel in einem Jahr ablösefrei wechseln würde."

Gross von Heldt-Abgang enttäuscht

WM-Stammspieler Khedira hatte unlängst erklärt, dass er noch ein Jahr bei Stuttgart bleiben wolle. "Mit Sami und seinem Berater haben wir schon vor der WM gesprochen. Er wird nächstes Jahr sicher beim VfB spielen", sagte Sportdirektor Jochen Schneider dem "Kicker".

Auch Nationalspieler Serdar Tasci gehört zu den Verkaufskandidaten. Laut Gross bestehe die Gefahr, dass beide Nationalspieler den Verein noch vor dem Saisonstart verlassen könnten.

Über den Abgang von Stuttgarts Manager Horst Heldt zum Ligakonkurrenten Schalke 04 wird wegen einer im Raum stehenden Ablösesumme von 1,5 Millionen Euro noch gefeilscht. "Ich bin aber schon etwas enttäuscht", sagte Gross zum anstehenden Abgang des mit einem VfB-Kontrakt bis 2013 ausgestatteten Heldt. Er habe alle Verträge immer eingehalten, so der Schweizer.

Tymoschtschuk denkt an Abschied

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung