Bundesliga

Absage von Tasci! Holt der HSV jetzt Gallas?

SID
Donnerstag, 15.07.2010 | 12:26 Uhr
Serdar Tasci wird mit dem Hamburger SV in Verbindung gebracht
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Update Serdar Tasci von Bundesligist VfB Stuttgart wechselt nicht zum Hamburger SV. Die Schwaben lassen den Nationalspieloer nicht ziehen. Zunächst hieß es, Tasci können es sich gut vorstellen unter HSV-Trainer Veh zu spielen.

Nationalspieler Serdar Tasci wechselt nicht vom VfB Stuttgart zum Hamburger SV.

Dies gab Stuttgarts Sportdirektor Jochen Schneider bekannt: "Wir hatten am Montag ein versöhnliches Gespräch und am Mittwoch ein Telefonat, in dem alles geklärt wurde. Serdar bleibt bei uns", so Schneider bei der "Bild".

Kurz zuvor hieß es noch, dass der Nationalspieler mit einem Wechsel zum Hamburger SV liebäugele: "Die Tendenz geht dahin, dass Serdar es sich gut vorstellen kann, unter Armin Veh zu spielen", sagte Tascis Berater Uli Ferber der "Hamburger Morgenpost". Tasci besitzt in Stuttgart einen Vertrag bis 2014.

Nach der Absage von Tasci taucht aber schon der nächste Name als Ersatz für Jerome Boateng auf: Französische Medien bringen den Namens William Gallas ins Spiel.

Der Vertrag des WM-Teilnehmers ist beim FC Arsenal ausgelaufen. Demnächst will sich der 32-Jährige erklären, wohin es geht. Interessenten gibt es einige. Auch der HSV soll sich erkundigt haben.

Diekmeier soll beim HSV unterschreiben

Der Transfer von U-21-Nationalspieler Dennis Diekmeier vom 1. FC Nürnberg zum HSV steht dagegen bereits kurz vor dem Abschluss. Club-Manager Martin Bader bestätigte am Mittwochabend am Rande des Testspiels des FCN gegen eine Neumarkter Stadtauswahl, dass der Abwehrspieler die Begegnung wegen Vertragsverhandlungen in Hamburg verpasst habe.

Diekmeier soll beim HSV einen Vertrag bis 2014 erhalten und angeblich etwa 2,5 Millionen Euro Ablöse kosten. Der 20-Jährige könnte beim HSV am Sonntag im Test gegen Juventus Turin debütieren.

Bader sagte zudem, dass sich die Klubs bereits über eine Ablöse für Diekmeier geeinigt hätten, der Transfer aber noch nicht in trockenen Tüchern sei. Diekmeiers Vertrag beim Club läuft noch bis 2012.

Massive Kritik an HSV-Vorstand

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung