Wechsel nimmt konkrete Formen an

Stuttgart bestätigt Real-Interesse an Khedira

SID
Montag, 19.07.2010 | 22:56 Uhr
Sami Khedira bestritt 98 Bundesliga-Partien für den VfB Stuttgart
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
MoJetzt
Alle Highlights des Spieltags
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Primera División
Live
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Der Stuttgarter Sami Khedira bestreitet eine angebliche Vereinbarung zwischen ihm und Real Madrid. Der VfB Stuttgart bestätigte inzwischen offiziell das Interesse Reals.

Der VfB Stuttgart hat das Interesse des spanischen Rekordmeisters Real Madrid an Nationalspieler Sami Khedira bestätigt. "Vor Monaten haben wir versucht, den Vertrag zu verlängern. Das ist uns nicht gelungen. Real Madrid hat sein Interesse mittlerweile auch offiziell bekundet", sagte der derzeitige Sportdirektor Jochen Schneider am Montag am Rande der Jahreshauptversammlung der Schwaben.

Real-Coach Jose Mourinho hatte sich bereits öffentlich zu dem Mittelfeldspieler geäußert. "Uns interessiert Khedira", sagte Mourinho der portugiesischen Nachrichtenagentur LUSA: "Er hat enormes Potenzial."

Treffen in den nächsten Tagen

Wie die "Bild berichtet, hat Schneider eine E-Mail aus Madrid bekommen, per Mail wurde ein Termin für persönliche Verhandlungen vereinbart. "In den nächsten Tagen werden wir uns mit dem Interessenten und den Beratern zusammensetzen", sagt Staudt.

Es deutet also immer mehr auf einen Wechsel hin. "Finanz-Vorstand Ulrich Ruf sagt über Khedira: "Wir wollten und wollen verlängern. Aber es gibt Gesetzmäßigkeiten, wir haben es nicht selbst in der Hand."

Khedira: "Es gibt keine Einigung"

Der WM-Dritte Khedria gab sich allerdings noch zurückhaltend. "Es gibt keine Einigung, und es ist auch nicht entschieden, was ich mache", sagte der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler dem "Kicker". Laut Berichten spanischer Medien hat sich Khedira mit dem spanischen Rekordmeister bereits auf einen Vertrag bis 2015 geeinigt.

"Das Interesse freut mich. Aber ich muss mir erst einmal alles durch den Kopf gehen lassen", sagte Khedira. Er berichtete, ein "sehr offenes und ehrliches Gespräch" mit VfB-Trainer Christian Gross und VfB-Sportdirektor Schneider geführt zu haben. Gross habe ihm dabei "sehr klar und beeindruckend" verdeutlicht, wie er sich eine Zukunft mit ihm vorstelle.

Khedira will nun erst einmal in den Urlaub fahren. Danach, sagte er, "werden wir uns zusammensetzen und weiterreden".

JHV: Rekordumsatz beim VfB Stuttgart

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung