Bundesliga

Völler verteidigt Ballack

SID
Donnerstag, 22.07.2010 | 14:50 Uhr
Michael Ballack (r.) spielte bereits zwischen 1998 und 2002 bei Bayer Leverkusen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler hat Michael Ballack gegen dessen Kritiker verteidigt. Der Bayer-Rückkehrer sei nach wie vor ein Weltklassespieler und werde es allen zeigen.

Sportdirektor Rudi Völler von Leverkusen erwartet für die kommende Saison einen hochmotivierten Michael Ballack.

"Er wird allen beweisen, zu welchen Dingen er noch in der Lage ist. Vor ein paar Wochen war er noch ein Weltklasse-Spieler, da kann er nicht innerhalb von wenigen Wochen zum Durchschnittsspieler geworden sein", sagte Völler nach dem Testspielsieg der Leverkusener beim Verbandsligisten Hassia Bingen (4:0).

Ballacks Zukunft im DFB-Team ungewiss

Der neue Bayer-Star Ballack, der aufgrund einer Knöchelverletzung die WM verpasst hatte, befindet sich derzeit im Aufbautraining. Während und nach der Weltmeisterschaft hatten sich zahlreiche Experten und Ex-Profis zu Wort gemeldet, die in dem 33-Jährigen ein Auslaufmodell sehen.

Zudem hat Bundestrainer Joachim Löw noch nicht darüber entschieden, ob Ballack nach einer möglichen Rückkehr ins Nationalteam wieder zum Kapitän berufen wird.

Medien: Van der Wiel kommt nicht zu den Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung