Sonntag, 04.07.2010

Bundesliga

Van Gaal schickt Profis zurück in den Urlaub

Bayern-Trainer Louis van Gaal hat seine Profis nach den ersten 16 Trainingseinheiten zurück in den Urlaub entlassen. Aufgrund der WM fehlten noch insgesamt 13 Akteure.

Louis van Gaal gewann 2009/2010 das Double mit Bayern München
© sid
Louis van Gaal gewann 2009/2010 das Double mit Bayern München

Nach 16 kräftezehrenden Einheiten hat Trainer Louis van Gaal vom deutschen Fußballmeister und Pokalsieger Bayern München seine Rumpftruppe erneut in den Urlaub entlassen. "Ich bin sehr zufrieden mit der ersten Trainingsphase", sagte der 58-Jährige, der aufgrund der WM in Südafrika in den ersten zwei Wochen der Vorbereitung auf 13 Spieler verzichten musste. "Das ist nicht gut, das ist ein großes Problem", gab der Holländer zu.

"Ich bedaure das, weil ich keine gute Vorbereitung machen kann", sagte van Gaal. Die Situation sei "schwierig für mich und auch für die WM-Spieler".

Aufgrund des Halbfinaleinzugs der deutschen und niederländischen Mannschaft werden die Nationalspieler Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Miroslav Klose, Mario Gomez, Thomas Müller, Holger Badstuber, Jörg Butt und Rückkehrer Toni Kroos (von Bayer Leverkusen) sowie Mark van Bommel, Arjen Robben und Edson Braafheid erst am 2. August ins Training einsteigen. Jeder Bayern-Nationalspieler erhält nach der WM drei Wochen Urlaub.

Zweite Phase beginnt am 15. Juli

Die übrigen Spieler wird van Gaal in elf Tagen wiedersehen. Am 15. Juli beginnt die zweite Phase der Bayern-Vorbereitung. Van Gaal hatte dieses neue Modell einer zweigeteilten Vorbereitung in München eingeführt, da ein Profi nicht "mehr als vier, fünf Wochen Pause haben" dürfe.

Zehn Tage dürfen sich die Profis nun noch einmal schonen. Martin Demichelis wird nach dem Viertelfinal-Aus der Argentinier eine Woche vor den DFB-Spielern ins Training einsteigen. Dann wird auch der frisch operierte Franck Ribery (Leisten-OP) wieder im Mannschaftstraining erwartet. Das Trainingslager am Gardasee (19. bis 24. Juli) verpassen aber auch diese beiden.

Rensing vor Wechsel nach Alicante

Bilder des Tages - 4. Juli
Appetitliche Aussichten! Ein Teilnehmer der Tough Bloke Challenge 2010 in Neuseeland kämpft sich durch Schlamm und Dreck.
© Getty
1/7
Appetitliche Aussichten! Ein Teilnehmer der Tough Bloke Challenge 2010 in Neuseeland kämpft sich durch Schlamm und Dreck.
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/0407/rafael-nadal-wimbledon-finale-tour-de-france-golf-french-open-carmelo-morales.html
Eindeutige Ansage: Beim Trainingsauftakt von Borussia Dortmund stellt ein Schild vor dem Signal Iduna Park klar, wovon man in Dortmund offenbar die Schnauze voll hat
© Getty
2/7
Eindeutige Ansage: Beim Trainingsauftakt von Borussia Dortmund stellt ein Schild vor dem Signal Iduna Park klar, wovon man in Dortmund offenbar die Schnauze voll hat
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/0407/rafael-nadal-wimbledon-finale-tour-de-france-golf-french-open-carmelo-morales,seite=2.html
Der Italiener Matteo Manassero genießt bei den Alstom Open in Frankreich eine hübsch-sommerliche Kulisse. Da lässt es sich gemütlich Golfbälle durch die Gegend jagen
© Getty
3/7
Der Italiener Matteo Manassero genießt bei den Alstom Open in Frankreich eine hübsch-sommerliche Kulisse. Da lässt es sich gemütlich Golfbälle durch die Gegend jagen
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/0407/rafael-nadal-wimbledon-finale-tour-de-france-golf-french-open-carmelo-morales,seite=3.html
Wer erneut um den Wimbledon-Titel kämpft, darf auch mal beim Tennisspielen ein blödes Gesicht ziehen. Rafael Nadal bekommt es im Finale mit Tomas Berdych zu tun
© Getty
4/7
Wer erneut um den Wimbledon-Titel kämpft, darf auch mal beim Tennisspielen ein blödes Gesicht ziehen. Rafael Nadal bekommt es im Finale mit Tomas Berdych zu tun
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/0407/rafael-nadal-wimbledon-finale-tour-de-france-golf-french-open-carmelo-morales,seite=4.html
Die Filigran-Techniker des Australian Football: Wer dachte, Seitfallzieher gibt es nur im Fußball, hat sich geschnitten. Kyle Cheney (r.) von den Demons beweist das Gegenteil
© Getty
5/7
Die Filigran-Techniker des Australian Football: Wer dachte, Seitfallzieher gibt es nur im Fußball, hat sich geschnitten. Kyle Cheney (r.) von den Demons beweist das Gegenteil
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/0407/rafael-nadal-wimbledon-finale-tour-de-france-golf-french-open-carmelo-morales,seite=5.html
Die VIP-Loge sieht anders aus... Dennoch machen diese beiden Tour-de-France-Zuschauer in Rotterdam einen bequemlichen Eindruck
© Getty
6/7
Die VIP-Loge sieht anders aus... Dennoch machen diese beiden Tour-de-France-Zuschauer in Rotterdam einen bequemlichen Eindruck
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/0407/rafael-nadal-wimbledon-finale-tour-de-france-golf-french-open-carmelo-morales,seite=6.html
Nein, Carmelo Morales sucht nicht seine Kontaktlinsen neben der Rennstrecke. Er überstand einen schweren Motorrad-Crash in Montmelo wie durch ein Wunder unverletzt
© Getty
7/7
Nein, Carmelo Morales sucht nicht seine Kontaktlinsen neben der Rennstrecke. Er überstand einen schweren Motorrad-Crash in Montmelo wie durch ein Wunder unverletzt
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/0407/rafael-nadal-wimbledon-finale-tour-de-france-golf-french-open-carmelo-morales,seite=7.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.