Bundesliga-Testspiele

Testspiele: Köln, Schalke und Gladbach siegen

SID
Samstag, 10.07.2010 | 18:33 Uhr
Manasseh Ishiaku war Doppeltorschütze beim Testspielsieg gegen Betzdorf
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Der 1. FC Köln (6:1 beim SG Betzdorf), Schalke 04 (4:0 gegen die ERGO Nationalelf 2010) und Borussia Mönchengladbach (5:0 beim FC Wegberg-Beeck) haben erfolgreich getestet. Auch Wolfsburg und Frankfurt feierten Schützenfeste.

Der 1. FC Köln hat auch das zweite Testspiel in der Vorbereitung auf die neue Saison gewonnen. Dem 5:2 beim Westfalenligisten SV Lippstadt am vergangenen Mittwoch ließ die Mannschaft von Trainer Zvonimir Soldo am Samstag ein 6:1 (2:0) beim Oberligisten SG Betzdorf folgen.

Zweifacher Torschütze war Manasseh Ishiaku, der jeweils per Kopf erfolgreich war. Je einmal trafen Neuzugang Martin Lanig per Foulelfmeter und Sebastian Freis sowie die Nachwuchsspieler Mark Uth und Christian Clemens. FC-Keeper Faryd Mondragon parierte kurz vor dem Ende noch einen Elfmeter.

Wegen der hohen Temperaturen von über 35 Grad wurde in beiden Halbzeiten je eine Trinkpause gemacht. Am Sonntag trifft der FC dann in Wipperfürth auf den Landesligisten FC Remscheid.

Schalke: Doppelpack von Gavranovic

Einen Tag nach der 1:2-Pleite beim Drittligisten Eintracht Braunschweig hat Vizemeister Schalke 04 sein drittes von bisher vier Testspielen klar gewonnen.

Am Samstag siegten die Königsblauen 4:0 (3:0) gegen die ERGO Nationalelf 2010, eine vom früheren Schalker Kapitän Olaf Thon trainierte Auswahlmannschaft aus Amateurspielern.

Bei fast 40 Grad Hitze vor 2000 Zuschauern im Stadion Hohenhorst in Recklinghausen trafen Mario Gavranovic (2), Jefferson Farfan und Tore Reginiussen für Schalke.

Gladbach steigert sich

Borussia Mönchengladbach hat auch das dritte Testspiel deutlich gewonnen.

Beim NRW-Ligisten siegte der fünfmalige deutsche Meister nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit 5:0 (1:0).

Vor 2054 Zuschauern trafen Raul Bobadilla, Moritz Göttel, Patrick Hermann, Dante und Gal Alberman für die Mannschaft von Trainer Michael Frontzeck, der auf die angeschlagenen Neuzugänge Bamba Anderson, Sebastian Schachten und Igor de Camargo verzichten musste.

Wolfsburg: Hattrick für Dzeko

Einen lupenreinen Hattrick steuerte Edin Dzeko zum dritten zweistelligen Sieg im dritten Testspiel des VfL Wolfsburg bei. Beim 12:0 (5:0) in Gifhorn gegen den A-Kreisligisten SV Brunsrode/Flechtorf erzielte der Bosnier seine Treffer in der ersten Halbzeit. Vor 1000 Zuschauern waren darüber hinaus je zweimal Sebastian Schindzielorz und Caiuby erfolgreich. Je einmal trafen Alexander Esswein, Nassim Ben Khalifa, Nico Grawatowski, Maik Könnicke und Zvjezdan Misimovic.

Frankfurt: Freier Sonntag dank Schützenfest

Die Profis von Eintracht Frankfurt haben sich mit einem Kantersieg im ersten Test der Vorbereitung auf die neue Saison einen freien Sonntag verdient. Die Mannschaft von Trainer Michael Skibbe kam beim Friedberger Kreisoberligisten FC Olympia Fauerbach zu einem 13:0 (7:0). Skibbe hatte für einen zweistelligen Sieg als Prämie Freizeit für den Tag des Endspiels bei der WM in Südafrika ausgelobt.

Bei drückenden Temperaturen war Halil Altintop mit drei Toren der treffsicherste. Je zweimal trafen vor 2200 Zuschauern Martin Fenin, Ioannis Amanatidis und Caio. Dazu kamen die Tore von Markus Steinhöfer, Marcos Alvarez, Patrick Ochs und Titsch-Rivero.

Freiburg: Nur Remis bei Drittligist

SC Freiburg musste sich im dritten Test der Vorbereitung auf die neue Saison mit einem Unentschieden zufriedengeben. Die Mannschaft von Trainer Robin Dutt kam am Samstag nicht über ein 1:1 (1:0) beim Drittligisten 1. FC Heidenheim hinaus. Die Breisgauer waren durch Neuzugang Maximilian Nicu in Führung (41.) gegangen.

Obwohl Torhüter Simon Pouplin zunächst noch einen Foulelfmeter parierte (64.), gelang Faruk Gül elf Minuten vor dem Ende doch noch der Ausgleich für Heidenheim. Die ersten Tests hatte Freiburg noch problemlos gegen den SV Weil (3:0) und den SV Kenzingen (10:0) gewonnen.

Paradigmenwechsel in Köln

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung